Der TSV Zorneding möchte seinen Lauf gegen die SpVgg Höhenkirchen fortsetzen.
+
Der TSV Zorneding möchte seinen Lauf gegen die SpVgg Höhenkirchen fortsetzen.

Frauen des SCBV verpatzen Saisonstart

ATSV Kirchseeon: „Mehr Konstanz und Abgeklärtheit - „Harter Brocken“ für TSV Zorneding

  • VonOlaf Heid
    schließen

Einige Teams aus dem Landkreis Ebersberg sind unter der Woche im Einsatz. Die Frauen des SC Baldham-Vaterstetten starten mit einer Niederlage in die Kreisliga

ATSV Kirchseeon: Mehr Konstanz und Abgeklärtheit

„Wir arbeiten an der Konstanz und an der Abgeklärtheit.“ Kirchseeons Pressesprecher Martin Schrüfer weist vor der heutigen Partie beim Tabellennachbarn TSV Waldtrudering (19.45 Uhr, Platz Rotkehlchenweg 2) auf die höchst wechselhaften Leistungen der A -Elf hin. Exemplarisch dargelegt in der letzten Begegnung beim TSV Ottobrunn: „Wir waren in der ersten Halbzeit total überlegen, in der zweiten hatten wir dann B-Klassenniveau. Insgesamt war es also ein wildes Spiel und haben Licht und Schatten gesehen.“ Zwei schwere Spiele hat der ATSV jetzt also vor der Brust mit der Auswärtsaufgabe in Waldtrudering und dem anschließenden Heimspiel gegen die spielstarken Serben vom SK Srbija. Höchste Zeit für Konstanz und Abgeklärtheit. arl

Prüfstein für TSV Zorneding

Der TSV Zorneding möchte heute Abend (Anstoß 20 Uhr) bei der SpVgg Höhenkirchen seinen Lauf in der Fußball-Kreisklasse fortsetzen. Aber es ist Vorsicht geboten, denn auch die Gastgeber sind gut drauf. „Das wird der erste harte Brocken für uns“, prophezeit Co-Trainer Florian Heppert, der erneut an Stelle von Sascha Bergmann (Urlaub) das Sagen an der Seitenlinie haben wird. Beide Teams gehen mit breiter Brust in die Partie, jeweils stehen vier Siege aus vier Spielen zu Buche. Während die Gastgeber den Top-Torjäger (Kretzschmar, 9 Treffer) der Liga in ihren Reihen haben, stellen die Zornedinger den stabilsten Defensivverbund. TSV-Schlussmann Maximilian Neu musste in 360 Spielminuten noch kein einziges Mal hinter sich greifen. Für die Fans ist es ein echtes Topspiel, für die junge Zornedinger Mannschaft der erste echte Prüfstein in der laufenden Saison.  fhg

FRAUENFUSSBALL

SC Baldham-Vaterstetten: Zwei Platzverweise, fünf Gegentore

Die Fußballfrauen des SC Baldham-Vaterstetten haben sich den Auftakt in die Kreisliga-Saison sicher anders vorgestellt. Die Truppe um Coach Stefan Schunk kassierte beim TSV Turnerbund München ein bitteres 1:5 (1:3). Zwei Ampelkarten für Julia Schunk (52.) und Eleonara Cabras (64.) machten eine Aufholjagd unmöglich. Anna Kreißl (22.) hatte für das zwischenzeitliche 1:2 gesorgt.  ola

SpVgg Markt Schwabener Au: Kein Problem für SpVgg-Zweite

Die zweite Frauenmannschaft der SpVgg Markt Schwabener Au ist mit einem Dreier in die A-Klasse gestartet. Dank Treffern von Theresa Lüll (32.) und Eva-Maria Zollner (63.) zwang das junge Team um Coach Wolfgang Englbrecht die SG München-Ost/FFC Wacker mit 2:0 in die Knie. Sonntag (12.30 Uhr) geht es zur SG Röhrmoos.  ola

Die Spiele am Donnerstag

Kreisliga 3 (München)

SV Heimstetten II - RW Oberföhring 19:30

TSV Waldtrudering - Kirchseeon 19:45

Kreisklasse 6 (München)

SpVgg Höhenkirchen - TSV Zorneding 20:00

B-Klasse 6 (München)

Grüne Heide II - Feldkirchen 20:00

Auch interessant

Kommentare