1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Ebersberg

Tapfer kämpfende Vaterstettener verlieren spät bei Ligaprimus Bruckmühl

Erstellt:

Kommentare

Gab vergeblich Gas: der Baldhamer Wend Bambara.
Gab vergeblich Gas: der Baldhamer Wend Bambara. © sro

Der SC Baldham-Vaterstetten verliert 0:1 beim SV Bruckmühl. Gzim Shala: „Mir machen gerade weniger die Punkte Sorgen, sondern der Stand der Dinge.“

Vier sieglosen Begegnungen in Serie, stehen aktuell neun personelle Ausfälle, etliche konditionelle Rückstände und eine düstere Prognose von Shala gegenüber: „Selbstwenn sich keiner mehr verletzt und dann ein paar Spieler zurückkommen, brauchen sie noch viel Zeit. Das sind keine normalen Zustände, das wird eine sehr harte Hinrunde für uns werden.“

Fatale 83. Minute

Im Mangfalltal kulminierten in der 83. Spielminute das negative Baldhamer Momentum und die Fortuna eines selbstbewussten Spitzenreiters zur spielentscheidenden Szene: Knapp 20 Meter, zentral vor dem eigenen Sechzehner, warf sich Baldhams Chrysostomos Nikolaou in einen Zweikampf, wie er laut Shala „tausendfach im Spiel vorkommt und auch anders hätte ausgelegt werden können“.

Nicht genug damit, dass der Unparteiische auf Foul und die Ampelkarte gegen Nikolaou entschied, der schwach getretene Freistoß von Patrick Kunze wurde auch noch von der SCBV-Mauer exakt vor die Füße des freistehenden Andreas Wechselberger abgefälscht, der problemlos zum Tor des Tages einschieben konnte.

„Es passt halt gerade alles bei uns zusammen“

Dabei hatte sich seine Rumpftruppe nach dem Seitenwechsel ein Erfolgserlebnis durchaus verdient, fand Shala. „Trotz ihrer Verunsicherung haben die Jungs alles gegeben, viel Herz gezeigt und waren in der zweiten Halbzeit auch die bessere Mannschaft.“

Hatte die Heimelf zunächst eindeutig das Zepter in der Hand und einen Pfostentreffer zu notieren (44.), so jagte Wend Bambara den Ball schließlich an die Unterkante der Bruckmühler Latte (66.). „Ein paar Zentimeter tiefer …“, brach Shala seinen Satz resignierend ab. „Es passt halt gerade alles bei uns zusammen.“

Auch interessant

Kommentare