+
TSV Grasbrunn setzt sich im heimischen Sportpark durch.

TSV Grasbrunn überzeugt zuhause

Unglückliche Niederlage für die BSG Markt Schwaben

  • schließen

Im ersten Rückrundenspiel unterlag die Markt Schwabener Elf von BSG-Trainer Flo Harreiner im Sportpark dem TSV Grasbrunn II unglücklich mit 0:2 Toren.

Während die Gäste in Durchgang eins zwei von drei Chancen verwerteten, parierte Grasbrunns Keeper in Hälfte mehrere Male glänzend die Möglichkeiten der BSG. Bis auf einen Torschuss hatten die Gäste im zweiten Durchgang bei stürmischem Wetter nicht mehr viel zu bieten, brachten die Zwei-Tore-Führung schlussendlich aber über die Zeit. Trainer Harreiner, der nach der Pause das Tor hütete, nach dem Spiel: „Aufgrund der zweiten Halbzeit, in der wir die aktivere Mannschaft mit den besseren Chancen waren, wäre ein Punktgewinn verdient gewesen. Aber es sollte heute nicht sein. Auf der zweiten Hälfte können wir aber trotzdem aufbauen.“

BSG: Schuch, Wachler, Thomalla, Maskos, Reuter, Kammerlander, Götz, Stern, Petrino, Mayr, Bielmeier- Harreiner, Happel, Rau, Dauma.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Relegation im Fokus, Nachfolger gefunden
Am Samstag kann der TSV Emmering ab 15 Uhr im Pfarrbachstadion gegen Kolbermoor Relegationsplatz zwei vorzeitig festmachen. Im Publikum wird der Übungsleiter für die …
Relegation im Fokus, Nachfolger gefunden
Grafing kann den Sack zumachen
Mit dem 15. Sieg in Folge könnte der TSV Grafing seine Serie in der Kreisklasse 6 mit dem Gewinn der Meisterschaft krönen.
Grafing kann den Sack zumachen
TSV Aßling: Höchste Zeit für einen Heimsieg
So spannend haben sich die Aßlinger die Schlussphase der Saison sicher nicht vorgestellt. Gegen den TV Obing braucht der TSV drei Punkte. 
TSV Aßling: Höchste Zeit für einen Heimsieg
Zorneding muss gewinnen - Hohenlinden erwartet Ottobrunn
Der TSV Zorneding unter Zugzwang, wenn Abstieg noch verhindert werden soll.  Hohenlinden kann gegen Ottobrunn einen großen Schritt Richtung Relegation gehen. Baldhams …
Zorneding muss gewinnen - Hohenlinden erwartet Ottobrunn

Kommentare