+
Überwand mit seiner Mannschaft auch diese Hürde: Aßling-Coach Dimitrijevic

Entscheidender Doppelschlag in den Schlussminuten

Dimitrijevic-Elf zieht davon - Auswärtssieg bei Großkarolinenfeld II

  • schließen

Das Duell der beiden Aufstiegsaspiranten hielt, was es versprochen hatte. Es wurde eine Partie, bei der beide Teams auf hohem technischen Niveau und mit jeder Menge Leidenschaft kickten.

TUS Großkarolinenfeld II – TSV Aßling II 3:5

Das Duell der beiden Aufstiegsaspiranten hielt, was es versprochen hatte. Vom Rumpelfußball, der der C-Klasse oft nachgesagt wird, war nichts zu sehen. Im Gegenteil. Es wurde eine Partie, bei der beide Teams auf hohem technischen Niveau und mit jeder Menge Leidenschaft kickten.

Erst ging Großkaro in Führung (22.), nachdem Brandherd Sokic eine Flanke in den Strafraum bringen konnte. Doch Dominik Wimmer (34.) und Melksedeque Alves Lopes (40.), der tags darauf auch in der Aßlinger Ersten traf, korrigierten den Rückstand durch zwei Flankenläufe und anschließend erfolgreiche Torabschlüsse zu einer 2:1-Pausenführung.

Kerschbaumer gefühlvoll zur Entscheidung

Für die zweite Halbzeit wollte Aßling seine Dominanz mehr ausspielen, aber Großkaro kam mit mehr Power aus der Kabine und glich per Elfmeter aus (47.). Sekunden später hatte Aßlings brasilianische Perle mit seinem zweiten Streich die Führung zurückgeholt (48.). Beide Seiten agierten mit hohem Einsatz, und als Großkaro erneut ausglich (65.), stand das Spiel auf Messers Schneide. Zwei Einzelaktionen brachten schließlich die Entscheidung. Robin Brunnthaler setzte den Torwart erfolgreich unter Druck und grätschte anschließend den Ball ins Tor (82.). Für den Schlusspunkt war Kapitän Sebastian Kerschbaumer zuständig, der einen Freistoß gefühlvoll in den Winkel hob. Die Aßlinger von Trainer Aleksander Dimitrijevic haben damit die Spitze verteidigt und sind ihrem Ziel, dem Wiederaufstieg, ein kleines Stück näher gekommen.   

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwarzbauers Team eine „Wundertüte“ - hält Vujanovics Serie?
In einem Ligaspiel war man sich zuletzt vor drei Jahren auf dem Platz gegenübergestanden. Damals noch in der B-Klasse.  
Schwarzbauers Team eine „Wundertüte“ - hält Vujanovics Serie?
Zorneding bangt um Pietrzak - Ebersberg II glaubt an die ersten drei Punkte
Den TSV Zorneding plagen vor dem Heimspiel gegen Egmating große Verletzungssorgen. Der SC Baldham II will den Horrorstart vergessen machen.
Zorneding bangt um Pietrzak - Ebersberg II glaubt an die ersten drei Punkte
Glonn strebt nach fünftem Sieg in Serie - Piwecki-Team will erstmals punkten
Der ASV Glonn möchte im Heimspiel gegen Arcadia-Messestadt den fünften Sieg im fünften Spiel feiern. Die beiden Kellerkinder aus Feldkirchen und Grafing wollen erstmals …
Glonn strebt nach fünftem Sieg in Serie - Piwecki-Team will erstmals punkten
Neef im Zwiespalt -Tolle Mannschaft - schlechte Arbeitsbedingungen
Vor dem Heimspiel am Sonntag gegen Oberföhring (14 Uhr) äußert SVH-Trainer Günther Neef deutlichen Unmut über seine Arbeitsbedingungen.
Neef im Zwiespalt -Tolle Mannschaft - schlechte Arbeitsbedingungen

Kommentare