+
Michael SchmidtEr bringt Pliening voran. 

Tendenz steigend

„Dann sind wir bei der Musik dabei“ - Pliening muss gegen Ottobrunn III siegen

  • schließen

Es ist noch nicht lange her, da standen die Zeichen bei den Fußballern des TSV Pliening auf Aufgabe. Eine wirklich wettkampffähige Mannschaft war auch für die C-Klasse kaum in Sicht.

Pliening – Bis Michael Schmidt kam. „Lasst mich in Ruhe arbeiten, dann wird man sehen, was möglich ist“, sagte er vor Beginn der Saison.

Sechs Spieltage krebsten die Plieninger am Ende der Tabelle herum. Doch mittlerweile sind die Plieninger zu einem Team gereift und schicken sich an, das Feld von hinten aufzurollen. In das am Mittwoch, 20 Uhr, anstehende Nachholspiel gegen den TSV Ottobrunn III gehen Schmidt und seine Schützlinge bereits als Tabellenneunter. Doch die Gäste dürften Unterstützung aus den Kadern der ersten und zweiten Garnitur mitbringen. „Persönlich ist es mir egal, wer bei denen antritt. Ich weiß nur, dass wir das gewinnen müssen, dann sind wir bei der Musik dabei“, sagt der Plieninger Coach voller Zuversicht. Ihm schwebt eine Wiederholung des jüngsten Einsatzes vor. Mit 3:1 entführten die Plieninger bei Brucks Zweiter die Punkte, freuten sich über Treffer von Miso Bogeljic, Moritz Märkl und Khadar Nuur lid. Und sorgten für Erleichterung beim Coach: „Der Sieg war eminent wichtig, er nimmt den Druck und befreit.“

Schmidt ist sicher, dass gegen Ottobrunn eine Wiederholung gelingt. „Es wäre auch eine weitere Bestätigung, dass es in Pliening langsam, langsam aufwärts geht. Die Tendenz jedenfalls zeigt nach oben.“ Seiner Mannschaft bescheinigt Schmidt einen „guten Charakter“ bekommen zu haben. „Es ist früher viel falsch gemacht worden, aber das ist jetzt egal.“ Das Team sei gereift und habe den Spaß am Fußball spielen wiedergefunden.

Was jetzt noch fehlt, ist eine gewisse Stabilität. Vor allen Dingen in der Abwehr. Mit 39 Gegentreffern gleicht die Plieninger Defensive bislang einem offenen Scheunentor. Was Mut für heute macht: Ottobrunns Keeper hat mit 35 Einschlägen nicht viel seltener hinter sich greifen müssen – und das bei zwei weniger absolvierten Partien. Mit einem Heimsieg würden die Plieninger jedenfalls Kontakt zum Mittelfeld bekommen. Es ginge weiter aufwärts.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Live-Ticker: Herbstmeister Baldham-Vaterstetten nimmt Tabellenletzten ernst
Einmal noch muss der SC Baldham-Vaterstetten alle Kräfte bündeln. Am Samstag um 16 Uhr gastiert der TSV Reischach zum vermeintlich ungleichen Bezirksliga-Duell.
Live-Ticker: Herbstmeister Baldham-Vaterstetten nimmt Tabellenletzten ernst
Live-Ticker: Forstinning hofft gegen Taufkirchen „auf positive Trendwende“
Zum Jahresausklang erwartet der VfB Forstinning im heimischen Sportpark die BSG Taufkirchen (Samstag, 16 Uhr). Der Fußball-Bezirksligist möchte den Fans mit einem Sieg …
Live-Ticker: Forstinning hofft gegen Taufkirchen „auf positive Trendwende“
Live-Ticker: „Egal, wie das Spiel ausgeht“: Ebersberg mit Saison zufrieden 
Tief fallen kann der TSV Ebersberg zum Jahresausklang im Bezirksliga-Tableau nicht mehr. Lediglich Tabellennachbar TSV Dorfen kann den Kreisstädtern Position sechs mit …
Live-Ticker: „Egal, wie das Spiel ausgeht“: Ebersberg mit Saison zufrieden 
Joker Stöckel kontert Becks Führungstreffer für Bruck
Spät fielen in dem Nachholspiel der C-Klasse 6 die Tore. 75 Minuten lang neutralisierten sich beide Teams im Waldsportpark, dann traf Maximilian Beck für die Gäste aus …
Joker Stöckel kontert Becks Führungstreffer für Bruck

Kommentare