+
SV Anzing-Kapitän Benno Stadler findet es kurios, dass sein SVA noch immer im Pokal vertreten ist. 

SV Anzing-Kapitän: . „Warum wir noch dabei sind, verstehe ich auch nicht so ganz“

Derby und Verlegung im Landkreispokal

  • schließen

Die Achtelfinal-Partie des Landkreispokals zwischen Parsdorf und Anzing wurde verlegt. In Bruck kommt es zum Derby zwischen Bruck und Moosach und Baldham tritt erneut in Ebersberg an. 

FC Parsdorf – SV Anzing verlegt
Die Pokal-Saison bleibt für den SV Anzing ein Kuriosum. „Warum wir noch dabei sind, verstehe ich auch nicht so ganz“, lacht SVA-Kapitän Benno Stadler. Nach der 6:7-Niederlage im Elfmeterschießen gegen Glonn war eigentlich in der Quali-Runde Schluss. „Dann sind wir aber über eine Art ,Lucky-Loser-Regel‘ doch in die Zwischenrunde gekommen“ und konnten dort vom Plieninger Nichtantritt profitieren. Kurz darauf habe der kommende Achtelfinal-Gegner FC Parsdorf um Verlegung gebeten. Am Dienstag, 25. September, werden Stadler & Co. erstmals versuchen, mit einem regulären Sieg eine Pokal-Runde weiter zu kommen.  

SV Bruck – TSV Moosach Mi., 20:00
Ein schöneres Los hätte sich der Titelverteidiger für seinen ersten Pokal-Auftritt im neuen Spieljahr kaum wünschen können. „Abendspiel, Flutlicht, man kennt sich – das wird ein heißes Derby“, prognostiziert Jürgen Werner. Der Moosacher Abteilungsleiter empfindet das heutige Gastspiel im Nachbarort kurzum als „tolle Sache für die Jungs, die sich ja alle untereinander kennen“. Zahlreicher Unterstützung aus der eigenen Anhängerschaft kann sich Werner jedenfalls sicher sein. Zumal sich beide Erstvertretungen im Sommer sportlich ja fast wieder auf Augenhöhe angenähert haben, verspricht das Wiedersehen durchaus Spannung. „Für unsere Nachbarn läuft es in der B-Klasse bisher ja ganz gut“, analysiert Werner die beiden Brucker Siege in Serie. Da er auch mit dem eigenen Saisonstart in der A-Klasse gut leben kann, erwartet Werner zwei bestens aufgelegte und aufgestellte Teams. „Als sogenannter Titelverteidiger sollte man den Wettbewerb schon einigermaßen ernst nehmen.“  

TSV Ebersberg – SC Baldham-V. Mi., 20:00

Binnen vier Tagen stehen sich die beiden Bezirksligisten gleich zweimal im Waldsportstadion gegenüber - und die Fußballfans dürfen sich auf zwei gänzlich unterschiedliche Partien freuen. Vor dem Liga-Duell am Samstag erwarten die beiden Trainer im Achtelfinale des Landkreispokals nämlich eine interessante Überraschungskiste. Weder Eber-Coach Heiko Baumgärtner noch SCBV-Trainer Gzim Shala hatten gestern eine konkrete Vorstellung von dem Team, das sie aufs Feld schicken werden. „Personell gehen wir am Krückstock, daher war der Plan eh, ein Mix-Team aus Erster und Zweiter spielen zu lassen“, muss Baumgärtner nun aber ebenso wie Shala auf weitere kurzfristige Ausfälle reagieren. „Ich hätte gerne mit der ersten Elf gespielt, leider fehlen mir aber alle Innenverteidiger und weitere Spieler, sodass ich viel umstellen muss“, empfindet Shala gerade die Unberechenbarkeit des Pokalspiels als großen Anreiz. Baumgärtner präzisiert: „Eine Chance für Spieler, sich zu zeigen, aber keine Generalprobe für kommenden Samstag.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geißler und Richter schießen Grafing auf Platz zwei
Der Ligaprimus ATSV Kirchseeon patzte gegen Steinhöring. Diesen Ausrutscher konnte der TSV Grafing nutzen und verkürzt durch den 2:0-Erfolg auf fünft Punkte.
Geißler und Richter schießen Grafing auf Platz zwei
Truderings Kristijan Santic mit Doppelpack beim 2:1-Sieg gegen Baldham-Vaterstetten II
Zwei Schritte vor, einen zurück. So lässt sich die Formkurve der U23 des SC Baldham-Vaterstetten in den letzten drei Spielen interpretieren.
Truderings Kristijan Santic mit Doppelpack beim 2:1-Sieg gegen Baldham-Vaterstetten II
Falk Schubert schnürt einen Doppelpack beim 3:0 Sieg gegen Anzing
Ein Hauch mehr Cleverness und Fortune in den richtigen Momenten hat das Kreisliga-Spitzenspiel zwischen dem FC Aschheim und dem SV Anzing zugunsten des FC Aschheim …
Falk Schubert schnürt einen Doppelpack beim 3:0 Sieg gegen Anzing
Zornedings erster Saisonsieg: Niklas Eberhardt trifft doppelt
Der TSV Zorneding hat am Sonntag seinen ersten Saisonsieg eingefahren. Der TSV gewann im Kellerduell mit 3:0 gegen Alemannia München und verkürzt damit den Rückstand auf …
Zornedings erster Saisonsieg: Niklas Eberhardt trifft doppelt

Kommentare