+
Michael Schmidt hat beim TSV Pliening dasKommando übernommen. 

Neuer Coach will Zusammenhalt fördern

“Eine Herzensangelegenheit“: Schmidt übernimmt Pliening

  • schließen

Früh war in der Vorsaison klar, dass die Plieninger Verantwortlichen um Michael Nothdurft wieder ihre Fühler nach einem neuen Trainer ausstrecken mussten.

„Die Saison haben wir schon zur Winterpause abgeschrieben“, erklärte der Fußballchef. Das Team trudelte mit Michael Messner durch eine katastrophale Saison mit viel zu vielen Tiefs. Die Folge: acht Punkte, Schlusslicht.

Nun soll es mit Michael Schmidt (53) ein alter Bekannter richten. Dieser kickte vor zwei Jahrzehnten bereits in Pliening, coachte zuletzt die Dornacher Damen-Truppe (2013-16) und danach die Grasbrunner Herrenreserve, mit der er auch gegen den TSV siegte. Damals wurden Kontakte geknüpft. „Pliening ist für mich eine Herzensangelegenheit“, sagte Schmidt. Sein einfacher Plan: „Ich will, dass wieder eine Mannschaft mit Zusammenhalt entsteht.“ Beim Neustart helfen sollen auch acht Neuzugänge. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Plienings Schmidt: „Unentschieden wäre gerecht gewesen“
Lange zeit stand die Leitung der Partie zwischen dem TSV Ebersberg III und der zweiten Mannschaft des FC Ebersberg auf der kippe, denn der Schiedsrichter sagte eine …
Plienings Schmidt: „Unentschieden wäre gerecht gewesen“
Aßlings Holzmann: „Jungs haben sich für ihren Einsatz nicht belohnt“
Bereits in der ersten Minute kassierte die Aßling-Reserve ein Gegentor. Doch die Mannschaft von Stefan Holzmann zeigte Moral und glich nur fünf Minuten später aus. …
Aßlings Holzmann: „Jungs haben sich für ihren Einsatz nicht belohnt“
Kraus verärgert: „Haben aufgrund unserer Naivität verloren“
Nach der Partie ist BSG-Sprecher Stephan Kraus verärgert und findet deutliche Worte für die 4:0-Niederlage gegen die Steinhöring-Reserve.
Kraus verärgert: „Haben aufgrund unserer Naivität verloren“
TSV Zornedings Niederlöhner: „Wahnsinn!“
Nach dem Spiel kann Michael Niederlöhner, Trainer des TSV Zorneding II es nicht fassen. Im laut seiner Aussage „bislang besten Spiel“ seiner Mannschaft, müssen sie sich …
TSV Zornedings Niederlöhner: „Wahnsinn!“

Kommentare