+
Markt Schwabener wollen offene Rechnung mit dem TSV begleichen

Schmidbauer: „Wir spielen auf Sieg“

Falke möchte sich beim TSV Hohenbrunn revanchieren

  • schließen

Zum aktuellen Zeitpunkt ist der Tabellenstand noch wenig aussagekräftig, Falke-Trainer Alexander Schmidbauer möchte aber nicht unerwähnt lassen, dass der TSV Hohenbrunn, am Sonntag um 15 Uhr zu Gast in Markt Schwaben, Tabellenführer ist. Am ersten Spieltag gewannen die Münchner gegen die Reserve des VfB Forstinning, die in der vergangenen Saison immerhin die Herbstmeisterschaft holte.

„Hohenbrunn hat sich in der Rückrunde super entwickelt. Das wird eine harte Aufgabe gegen diese eingespielte Truppe“, glaubt Schmidbauer.

In Erinnerung ist dem jungen Falke-Trainer die 0:5-Niederlage aus der zurückliegenden Saison. „Wir spielen auf Sieg, weil wir noch eine Rechnung mit ihnen offen haben.“ Beim 1:1-Remis gegen die Reserve des Kirchheimer SC am ersten Spieltag, gab Bujar Dobra sein Debüt bei den Falken. Der 19-jährige Markt Schwabener fühlt sich nach einem Abstecher zum SV Heimstetten wohl: „Für seinen Heimatort zu spielen, ist schon eine coole Sache.“ Schmidbauer wechselte den Youngster erst kurz vor Spielende aus. Seinen Coach hat Dobra schon überzeugt: „Wenn Bujar seine Verspieltheit in die richtige Bahn lenkt, kann er uns damit enorm helfen.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Titel verteidigt: SG Ebersberg mit Ex-Löwe Emanuel Krontiris triumphiert souverän 
Sechs Mannschaften aus dem Landkreis Ebersberg kämpften bei der 29. Auflage der A-Seniorenhallenkreismeisterschaft in der Zornedinger Dreifachturnhalle um den Titel. Im …
Titel verteidigt: SG Ebersberg mit Ex-Löwe Emanuel Krontiris triumphiert souverän 
SV Anzing sucht Sparringspartner
Die erste Herrenmannschaft der Anzinger Fußballer ist auf der Suche nach einem Testspielgegner.
SV Anzing sucht Sparringspartner
Trainer-Rochade zum Wohle der Jugend
Der sportliche Aufgalopp ins neue Jahr lässt zwar noch gut eineinhalb Wochen auf sich warten, dennoch wurden die Kreisklassen-Kicker des TSV Ebersberg vergangenen …
Trainer-Rochade zum Wohle der Jugend
Vom ATSV Kirchseeon zurück zum TSV Moosach
Der TSV Moosach hat einen Neuzugang zu vermelden, der eine ganze Menge Routine mitbringt: Sebastian Gschwändler (39) wird den A-Klassisten künftig verstärken.
Vom ATSV Kirchseeon zurück zum TSV Moosach

Kommentare