Ehe-Aus bei Manuel Neuer? Mehrere Details heizen die Gerüchte an

Ehe-Aus bei Manuel Neuer? Mehrere Details heizen die Gerüchte an
+
Rassige Zweikämpfe boten die D-Junioren beim internationalen, zweitägigen Turnier in der Dr.-Wintrich-Halle.

„Eine total runde Sache“

FC Augsburg gewinnt hochklassiges U13-Turnier in Ebersberg

  • schließen

Die U13 des FC Augsburg triumphiert beim Hallenturnier des TSV Ebersberg. Die bayerischen Schwaben setzten sich im Finale gegen RB Leipzig durch.

Ebersberg– Zum ersten Mal wanderte der große, goldene Siegerpokal in die Fuggerstadt. Bei der inzwischen 15. Ausgabe des internationalen Hallenturniers für D-Junioren in Ebersberg konnte sich der FC Augsburg in einem spannenden Endspiel nach Neunmeterschießen mit 3:2 Toren gegen Titelverteidiger RB Leipzig durchsetzen.

„Ein absolut verdienter Turniersieger“, fand Alexander Schmidmaier. Der Abteilungsleiter Großfeld des TSV Ebersberg war nicht sonderlich überrascht, dass es auch im dritten Turnier-Jahr in Folge keinem Kleinverein gelungen war, die Phalanx der acht Profiteams zu durchbrechen. „In der E-Jugend passiert das noch öfters. Aber in der D-Jugend ist das seit ein paar Jahren fast nicht mehr machbar. Qualitativ ist man da zu weit auseinander.“

Einladungs-Politik steht auf dem Prüfstand

Die Einladungs-Politik der Veranstalter sei mittlerweile schon eine Gratwanderung, gab Schmidmaier zu. „Wir haben uns bewusst immer gegen womöglich stärkere Vereine entschieden, die nicht aus unserem Landkreis oder der näheren Umgebung sind, weil wir so eine gewisse Tradition aufrechterhalten und auch mit mehr Eltern und Zuschauern rechnen.“ Angesichts der mitunter „eklatanten Differenzen“ auf dem Parkett, schloss Schmidmaier aber nicht aus, dass man die Zusammensetzung des Turnierfelds künftig überdenken könnte.

Seit das intensive Wettrüsten zwischen den einzelnen Nachwuchsleistungszentren der Profiklubs den Kleinfeldbereich erreicht hat, sind Tore im Minutentakt keine Seltenheit beim Ebersberger Hallenspektakel mehr. So mussten sich diesmal Emmering (0:12 gegen Bayern) und Albaching (0:11 gegen Augsburg) zweistellig geschlagen geben. So ein Kräftemessen mit der Jahrgangs-Elite ist für viele Nachwuchskicker letztlich eine unvergesslich aufregende Erfahrung vor großem Publikum – und manchmal schonungsloser Realitätsabgleich in einem.

Orga-Chef Vogel spricht von einem „vollen Erfolg“

Beispielsweise spielte Team zwei der SG Ebersberg/Steinhöring um Trainer Tolga Karagöz laut Schmidmaier „über seine Verhältnisse“ und belegte Rang zwölf hinter ihrer Erstvertretung, von der man „etwas mehr erwartet“ hätte. Die U13-Mannschaft von Coach Martin Baldermann verpasste durch die knappe 1:2-Halbfinalniederlage gegen Albaching das „Endspiel der Kleinen“ um Platz neun, welches die Buben der JFG Salzburg souverän gewannen.

Für Organisationschef Robert Vogel standen zwei Aspekte weit über den Platzierungen: „Alle Gäste haben – wie immer – durch ihr sportliches und kameradschaftliches Auftreten zum Gelingen des Turnieres beigetragen. Zum Glück sind wir von größeren Verletzungen verschont geblieben.“ Dass die Veranstalter nach zwei langen Turniertagen wieder einmal einen „vollen Erfolg und eine total runde Sache“ (Schmidmaier) feiern konnten, lag für Vogel maßgeblich am Team hinter den Teams. „Bedanken möchte ich mich bei unseren Spielereltern, den Schiedsrichtern, den Helfern vom Roten Kreuz, dem Küchenteam und unserem Organisationsteam.“

Egal, ob in puncto Teilnehmer im nächsten Jahr tatsächlich punktuell mit der Tradition gebrochen wird, eines bleibt das überdachte Fußballfest in der Ebersberger Dr.-Wintrich-Halle in jedem Fall: ein bunter Schauplatz für Talente.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TSV Ebersberg und OFK Zenit: Auf Händen und Füßen über die Sprachbarriere
Beim E-Jugendturnier des TSV Ebersberg gastierte der bosnische Club OFK Zenit. Die Geschichte einer ganz besonderen Freundschaft.
TSV Ebersberg und OFK Zenit: Auf Händen und Füßen über die Sprachbarriere
Abdullah Yavuz: „Ich habe mich von den De Pratos inspirieren lassen“
Von Moosach über Genclerbirligi Wasserburg nach Ebersberg. Abdullah Yavuz berichtet von seinen Erfahrungen im Amateurfußball aus Trainer- und Spieler-Sicht.
Abdullah Yavuz: „Ich habe mich von den De Pratos inspirieren lassen“
Gravens größter Gänsehautmoment
Der Grafinger Volleyball bringt seit Jahren immer wieder Top-Talente hervor. Lenny Graven (15) ist einer der Nachwuchsspieler, denen eine große Karriere prophezeit wird.
Gravens größter Gänsehautmoment
Kompakte Löwen, zufriedene Gastgeber
Die Mischung aus Lokalmatadoren und internationalen Topadressen im Nachwuchsfußball machen den besonderen Charme des Autohaus Ebersberg-Cup aus. Wenngleich …
Kompakte Löwen, zufriedene Gastgeber

Kommentare