1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Ebersberg

Corona in Reichertsheim: VfB-Partie wurde kurzfristig abgesagt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Männer vom VfB Forstinning mussten an diesem Wochenende auf ihren gemeinsamen Schwur vor dem Spiel verzichten.
Die Männer vom VfB Forstinning mussten an diesem Wochenende auf ihren gemeinsamen Schwur vor dem Spiel verzichten. © Christian Riedel

Aufgrund von zu viele Corona-Fällen beim SV Reichertsheim wurde das Spiel gegen den VfB Forstinning abgesagt. Ein neuer Termin steht schon fest.

Forstinning – Kurzfristig einen freien Sonntag bekamen die Kicker des Bezirksligisten VfB Forstinning verpasst. Grund: Bein Konkurrenten SV Reichertsheim aus dem Landkreis Mühldorf häuften sich in den vergangenen Tagen die Coronafälle, die Begegnung wurde dann am Samstag Abend abgesagt und gleich neu terminiert.

Um 17 Uhr rief Reichertsheims Abteilungsleiter Stefan Sperr sein Forstinninger Pendant Thomas Herndl an und bat aufgrund des bestätigten dritten Falles und weiterer Verdachtsfälle um Zustimmung zu einer Spielverlegung – in Absprache mit dem BFV-Spielleiter Wolf-Peter Schulte. Der VfB-Funktionär entsprach nach Rücksprache mit Trainer Ivica Coric dem Wunsch der Reichertsheimer. Bei einer Nichtzustimmung durch Seiten der Forstinninger hätte der SVR antreten müssen.

„Aber wir mussten den Schnitt machen. Wir haben im Landkreis eine hohe Inzidenz und müssen auch den Gegner schützen“, führte Reichertsheims Trainer Michael Ostermaier aus. „Ein großes Dankeschön aber an den VfB Forstinning, dass sie der Spielverlegung gleich zugestimmt haben.“

VfB Forstinning: Nachholtermin steht schon fest

Nicht ganz so entgegenkommend zeigte sich nämlich der vorherige Gegner des SV Reichertsheim am vergangenen Dienstag. Zu diesem Zeitpunkt hatte Reichertsheim einen Fall, der FC Aschheim stimmte nicht zu, das Nachholspiel fand statt. Am Donnerstag, 4. November, wird hingegen die VfB-Partie um 19.30 Uhr in Reichertsheim nachgeholt.  (arl)

Auch interessant

Kommentare