Wetter in Bayern: „Katwarn“-Alarm - DWD warnt vor Extremwetterlage - München trifft es besonders schlimm

Wetter in Bayern: „Katwarn“-Alarm - DWD warnt vor Extremwetterlage - München trifft es besonders schlimm
+
Wie stoppe ich Markt Schwaben? Markus Hasselberg und die SG Baiern/Höhenrain/Glonn suchen noch nach der Lösung.  

„Wir wollen verhindern, dass es zweistellig wird“

David gegen Goliath - SG Baiern/Höhenrain/Glonn gegen Markt Schwaben

  • schließen

„9,2 würde ich unterschreiben. Das bedeutet, dass es nicht zweistellig wird“, sagt Markus Hasselberg, Trainer der erfolgreichen SG Baiern/Höhenrain/Glonn vor der Partie gegen die Ausnahmetruppe aus  Markt Schwaben.

Die Zahl bezieht sich auf die durchschnittliche Trefferzahl der Gäste pro Spiel.

Kurios: Die Spielgemeinschaft hat die drittbeste Offensive der Liga (10 Treffer). Im Vergleich zum Torekonto der Markt Schwabener Frauen wirkt dies aber geradezu mickrig (46). Hasselberg sieht es realistisch: „Dass wir da etwas anderes als einen Blumentopf gewinnen, wird nicht der Fall sein.“ Zwei Ziele setzt er sich und seinem Team trotzdem: „Wir wollen verhindern, dass es zweistellig wird. Und vielleicht können wir ihnen sogar ihren zweiten Gegentreffer zufügen.“

Das im Fußball bekannte Motto „Angriff ist die beste Verteidigung“ wird Hasselberg in der anstehenden Partie allerdings nicht verfolgen. „Wenn du gegen die versuchst mitzuspielen, dann wird dir die Staudigl (Laura, Markt Schwabener Torgarantin, d.Red.) die Kiste richtig voll hauen.“

SpVgg-Coach Matthias Reiter macht sich vor der Partie deutlich weniger negative Gedanken: „Ich gehe davon aus, dass die Baierer extrem defensiv spielen werden, was uns entgegenkommen würde. Wir sind es gewohnt, dass sich die meisten Gegner auf Konter beschränken. Ansonsten hoffe ich auf ein spannendes Spiel.“

Ein solches hat er diese Saison nämlich noch nicht erlebt. Er erwartet es aber spätestens am übernächsten Kreisklasse-Spieltag – denn dann sind die Frauen des derzeit ebenfalls noch verlustpunktfreien TSV Haar zu Gast im Markt Schwabener Parkstadion.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

VfB Forstinning III: Tore von Orend und Stockfleth reichen nur für ein Remis
Einen Achtungserfolg erkämpfte sich der TSV Pliening im Testspiel bei der dritten Vertretung des VfB Forstinning.
VfB Forstinning III: Tore von Orend und Stockfleth reichen nur für ein Remis
VfB Forstinning II: Brummer und Ehlich sichern Sieg gegen TSV Isen
Dritter Test, dritter Sieg. Auch gegen den TSV Isen behielt der VfB Forstinning II die Oberhand. Der Gastgeber schlägt den TSV Isen mit 2:1.
VfB Forstinning II: Brummer und Ehlich sichern Sieg gegen TSV Isen
Daniel Corlik: „Der Zug ist noch nicht abgefahren! “
Die Fußballer des TSV Aßling starten am Aschermittwoch in die Rückrunde 19/20. Aufgrund des milden Wetters steht dem Trainingsauftakt nichts im Wege.
Daniel Corlik: „Der Zug ist noch nicht abgefahren! “
Schmidt: „Zum aktuellen Stand müssen wir in der Ausdauer noch zulegen“
Auf den ersten Blick scheint der TSV Grafing nach dem Jahreswechsel schnell in Schwung gekommen zu sein: Fünf Testspiele, drei Siege, zwei Unentschieden, 18:7 Tore.
Schmidt: „Zum aktuellen Stand müssen wir in der Ausdauer noch zulegen“

Kommentare