1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Ebersberg

Frauen des TSV Grafing holen gegen SG Otterfing/Holzkirchen ersten Punkt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Wolfgang Herfort

Kommentare

Im vierten Spiel hat es endlich geklappt. Die Grafinger Fußballerinnen holten sich mit einem 2:2-Unentschieden gegen die SG Otterfing/Holzkirchen den ersten Punkt der neuen Bezirksligarunde.

Grafing - Einen verdienten zudem, der Motivation für die anstehenden Aufgaben geben sollte. Denn auch die Rote Laterne sind die Spielerinnen von Trainer Robert Haseitl nun los und haben die Abstiegsplätze erst einmal verlassen. Der Coach war mit der Vorstellung seiner Mädels in der ersten Halbzeit rundum zufrieden. Was zum Einen daran lag, dass die Abwehr sicher stand und nicht viel zuließ. Zum Anderen packte Hannah Hüttemann in der fünften Minute einen Distanzschuss aus, bei der die gegnerische Torhüterin machtlos war.

Das Kunststück wiederholte die Grafingerin kurz vor der Halbzeit – 2:0 (41.). Ein Freistoß von ihr landete noch an der Latte. Die Gäste blieben so vor dem vorzeitigen K.o. verschont und drehten in der zweiten Halbzeit auf. „Wir kamen nur noch selten raus“, konstatierte Haseitl. Dass Kathrin Metzner einen Elfmeter hielt, habe noch mal kurz für Auftrieb gesorgt.

Die Gäste waren anschließend überlegen und kamen in der Schlussphase zu zwei Treffern (86./89.). „Verdient“, wie Robert Haseitl zugeben musste. Die letzte Chance des Spiels hatten jedoch die Gastgeberinnen. Der Schuss von Iris Cuka verfehlte aber knapp das Ziel.  (hw)

Grafing: Metzner, Hüttemann, Cuka, Vogel, Matijevic, Köll, Maier, Brandl, Garnreiter, Teuschler, Riedl – Friedl, Hemmers, Brambarova. – Trainer: Robert Haseitl.

Auch interessant

Kommentare