1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Ebersberg

Hochkaräter zum Abschleifen

Erstellt:

Kommentare

Einschwören auf Bergtheim: die Forst Ladies.
Einschwören auf Bergtheim: die Forst Ladies. © christian Riedel

Forst United trifft auf HSV Bergtheim

Ebersberg – Das dritte Wochenende der Bayernliga-Playoffs bringt den Handballerinnen des TSV EBE Forst United einen absoluten Hochkaräter: Der HSV Bergtheim gilt als der große Favorit im Titelrennen und für den Aufstieg in die 3. Liga. Samstag geht es zu den Nordbayern (Anwurf 15 Uhr), tags darauf ins Rückspiel in der heimischen Dr. Wintrich-Halle. Beginn ist um 16.30 Uhr.

Die erfahrenen Würzburger belegten heuer den ersten Platz der Nordstaffel. Bereits im Vorjahr duellierten sich die Franken mit den Damen vom Ebersberger Forst. In Bergtheim siegten die Gastgeber mit 26:22, während Ebersberg das Rückspiel mit dem gleichen Ergebnis zu seinen Gunsten entschied. Eine große Rolle wird nach zwei Doppelpack-Wochenenden die körperliche Fitness spielen.

Hohe Belastung fordert ihren Tribut

„Es zehrt definitiv an den Kräften. Acht Spiele in vier Wochen sind eigentlich viel zu viel“, meinte Julius Veihelmann, Co-Trainer bei United. Seine Mannschaft schaffte es bisher allerdings recht gut, mit der Belastung und den kurzen Regenerationszeiten umzugehen. „Wir haben einen großen Kader und gleichzeitig eins der drei wöchentlichen Teamtrainings gestrichen.“

Bergtheim musste hingegen der hohen Belastung am letzten Wochenende Tribut zollen und unterlag in eigener Halle mit 23:33 dem TSV Ismaning. Am Vortag kamen sie in Oberbayern nicht über ein Unentschieden hinaus. „Das war schon eine Überraschung aber sicherlich auch für Bergtheim eine Warnung, die es uns jetzt nicht leichter macht“, sagte Ebersbergs Teammanager Felix Mäsel. „Um einen Gegner dieser Klasse zu schlagen, müssen wir einen Sahnetag erwischen.“ Das Gute: „Immerhin gibt es in Bergtheim kein Harzverbot.“ Und damit auch keine Umstellungsprobleme. Probleme bereitet den United-Verantwortlichen auch nicht unbedingt der BHV-Formfehler (siehe Anzing-Bericht, oben). „Das ist alles noch so undurchsichtig“, meinte Mäsel. Die eigene Situation könnte sich durch die komplette Punktemitnahme minimal verbessern, doch „wir fokussieren uns auf das Wochenende und wollen beide Spiele gegen Bergtheim gewinnen, ganz unabhängig von der neuen Wertung.“  ez

Eintrittskarten unter www.forst-ladies.com/einzeltickets

Auch interessant

Kommentare