1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Ebersberg

C-Klasse 5/6: Jubilar Hendrik Schlich trifft – und zahlt Straf-Kasten

Erstellt:

Von: Julian Betzl

Kommentare

Glückwunsch zum dritten Saisontor: Egmatings Lucas Möckl (links) gratuliert TSV-Torjäger Maxmilian Beer.
Glückwunsch zum dritten Saisontor: Egmatings Lucas Möckl (links) gratuliert TSV-Torjäger Maxmilian Beer. Foto: sro © sro

Die Egmatinger Reserven verlieren und siegen, Pliening feiert nach Tor-Festival in Zorneding. Die C-Klassen 5 und 6 kompakt.

TSV Egmating III - FC Alemannia Mü. III 0:3

Über eine „massive Leistungssteigerung“ im Vergleich zur 1:8-Auftaktpleite in Taufkirchen durfte sich laut Abteilungsleiter georg keller die neu gegründete Drittvertretung des TSV Egmating bei ihrer Heimspielpremiere freuen. „Die erste Halbzeit haben wir auch von unseren Urlaubsrückkehrern profitiert und sehr gut gespielt“, haderte Keller lediglich mit der Vielzahl ausgelassener Torgelegenheiten auf Seiten der Platzherren.

Diese Nachlässigkeit wurde dem dritten Anzug der Wölfe nach der Pause zum Verhängnis. Alemannias Dritte dominierte nun klar und ging deutlich weniger nachlässig mit ihren Chancen um (47./55./89.), sodass keller zu einem „verdienten Sieg“ gratulierte. Gleichwohl könne TSV-Spielertrainer Uli Rammel stolz auf die Lernkurve seiner Elf sein.  bj

Egmating III: Metz, Häckh, Widl, S.Mayer, Senckenberg, Gebrmeskel, Kratzer, C+U Rammel, Forster, Schmöller; Laurent, Möckl, Heitzer, L.Mayer.

TSV Zorneding III – TSV Pliening/Landsham 4:6

Die dritte Mannschaft des TSV Zorneding hat in einem echten Tor-Festival in der C-Klasse 6 gegen den TSV Pliening/Landsham mit 4:6 (2:3) den Kürzeren gezogen. „Wir haben zu Hause vier Tore erzielt. Eine solche Partie sollte man dann eigentlich gewinnen“, gab Zornedings Christopher Dite im Anschluss zu Protokoll. Dabei wähnten sich die Zornedinger in der ersten Hälfte zwischenzeitlich auf einem guten Weg, als sie den frühen Gegentreffer von Moritz Märkl (9.) in eine 2:1-Führung verwandelten. Nach den zielgenauen Abschlüssen von Simon Zielke (13.) und Lukas Höger (23.) war allerdings erneut Märkl (29.) für die Gäste zur Stelle. Noch vor der Pause ging Pliening durch Spielertrainer Christian König (36.) erneut in Front.

Den zweiten Durchgang eröffnete wieder Plienings Co-Spielertrainer Moritz Märkl (46.) mit seinem dritten Treffer an diesem Tag. Die Plieninger gaben ihre Führung nun nicht mehr her. Für die beiden weiteren Treffer der Gäste waren König (57.) und Eigentorschütze Gabriel Frantz (74.) verantwortlich. Für Zorneding trafen erneut Zielke (46.) und Höger (86.). „Wir haben jetzt in zwei Partien neun Gegentore kassiert. Daran müssen wir arbeiten“, so Dite, der nun auf das nächste Spiel am Sonntag bei Egmating II blickt.  fhg

Zorneding III: Frantz, Kutter, F. Englmann, Stocker, Pietrzak, Schön, Bertl, Höger, Zielke, Dite, Duwel - Kokollari, Kalke, Bayer, S. Englmann, Heinz. Pliening/Landsham: Hainala, Fleischer, Schindler, Stieglbauer, Te Heesen, König, Märkl, Zeidler, Röckelein, Zerak, Steinbrunner - Alqadi, Scheidweiler.

FC Parsdorf II – Kirchheimer SC III 4:0

Einen Fehlstart in die neue Saison konnte der FC Parsdorf II erfolgreich verhindern. Beim ersten Auftritt auf eigenem Grün ließ die Mannschaft von Trainer Jens Guba kein gegentor zu und schenkte den Gästen aus Kirchheim dafür deren vier ein. Elyas Rohde und Mika Konheiser konnten sich beim 4:0-Sieg jeweils doppelt in die Parsdorfer Torschützenliste eintragen. Diese Torlaune möchte Gubas Elf über die Trainingswoche hin zum Derby gegen Markt Schwaben konservieren.  bj

FCP II: Huber, Plowka, Schmid, Seubert, Lehmann, Rohde, Konheiser, Hermes, Hilger, Baier, Kießling; Klepsch, Rosenberger, Gehrke.

TSV Waldtrudering III –

SV Bruck II 10:0

historisch betrachtet, war es zwar nicht die höchste Pleite für die Brucker Reserve – die setzte es in der abgelaufenen Rückrunde beim 0:12 in Grafing – dennoch hatte sich das Team um Spielertrainer Rico Körner den Ligaauftakt wohl anders vorgestellt.  bj

SVB II: Grabmaier, Wahler, Seibold, M+V Golla, Körner, Kellner, Fink, Beck, Riedel, Stürzer; Specht, Stinauer, Emmerig.

FC Ebersberg II – TSV Egmating II 0:4

In große Jubelsprünge versetzte Georg Keller der zweite Egmatinger Dreier im zweiten Ligaauftritt noch nicht. „Also wenn du oben mitspielen willst, musst du Ebersberg schlagen“, meinte der stürmende TSV-Abteilungsleiter. Zumal die „Club“-Reserve ohne Wechselmöglichkeit auskommen musste. „Wir sind personell angeschlagen“, beklagte Ebersbergs Trainer Julius Lachmann die Kadersituation. „Ich hoffe, dass das besser wird.“ Trotz guter Kadersituation erlebte Keller auf der gegenseite dennoch „kein gutes Spiel von uns.“

Zumindest für Mitspieler Hendrik Schlich war es anlässlich seines 100. Punktspiels für die Wölfe in jedem Fall eine erinnerungswürdige Partie. So durfte sich der Jubilar nach den Führungstoren durch Keller (33.) und Lennart Bonten (42.) kurz nach dem Seitenwechsel auch eines Strafstoßes für die Gäste annehmen. „Leider hat er den so weit drüber gesetzt, dass der Ball heute noch fliegt“, tröstete sich zumindest Keller mit dem dafür von Schlich fälligen Straf-Kasten. Und für Schlich selbst hielt die Jubiläumspartie ja auch noch ein Happy End vor. Nach Maxi Beers Treffer zum 3:0 (50.) traf Schlich zum 4:0-Endstand doch noch ins Schwarze. bj/arl

FCE II: Maric, Ferralis, Bajramaj, S+N Hartelt, Kocijan, Dunsutcharit, Huber, Clement, Michel, Pikta. Egmating II: Skroch, Bonten, Janotta, Kraut, Keller, Beer, Schlich, Zangl, Pullara, Ngige, Dollwet; Deuter, Schmöller, Rammel, Gebrmeskel, Mayer.

SC Arcadia Messestadt II – (SG) Markt Schwaben II 4:4

Nach einem wilden Spielverlauf musste sich die Zweitvertretung der SG Markt Schwaben mit einem Punktgewinn begnügen. Pietro Tegas (13.) und Johannes Huber (20.) brachten die Gäste mit 2:0 in Front. Anschließend stellten drei Arcadia-Treffer die Partie auf den Kopf (25./27./33.). Alex Dremel egalisierte erstmals für die Schwabener (54.), ehe Arianit Krasniqi ein zweites Mal einen SG-Rückstand korrigieren konnte (75.). Es blieb bei einer 4:4-Punkteteilung und dem ersten Punkterfolg für Sebastian Gebhardts Team in dieser Spielzeit.  bj

Markt Schwaben II: Mühlbauer, Hilger, Haase, Strohmaier, Kagerer, Huber, Aschenbrenner, Beqiraj, Dremel, Krasniqi, Tegas; Behrami, Preniqi, Gebhardt.

Auch interessant

Kommentare