+
Einsatz fraglich: Zornedings Keeper Mirko Pietrzak.  

Kreisklasse 6: kompakt

Zorneding bangt um Pietrzak - Ebersberg II glaubt an die ersten drei Punkte

  • schließen

Den TSV Zorneding plagen vor dem Heimspiel gegen Egmating große Verletzungssorgen. Der SC Baldham II will den Horrorstart vergessen machen.

FC Falke – FC Aschheim II Sa. 14:00

Die jüngste Spielweise seines Teams überzeugt Wolfgang Kirmaier, Vorsitzender des FC Falke, besonders in den Bereichen, die nichts mit Technik oder Taktik zu tun haben: „Mit Siegeswillen und Kampfgeist kann man spielerische Defizite kompensieren. Das hat man gegen Grasbrunn gesehen.“ Gegen den insgesamt leicht überlegenen Gegner musste man sich nach einem Elfmeter in der dritten Minute der Nachspielzeit mit 0:1 geschlagen geben. Gegen Aschheim steht der volle Falke-Kader zur Verfügung – trotz des Wiesnstarts: „Die Spieler wissen, dass wir jeden Einzelnen zu 100 Prozent brauchen. Die Wiesn steht auch noch nach dem Abpfiff.“  

SC Baldham-Vaterstetten II – TSV Hohenbrunn So. 15:00

Bildhaft beschreibt Stefan Weitzl, Trainer der Reserve des SC Baldham-Vaterstetten, die aktuelle Situation seiner Mannschaft: „Uns ist allen klar, dass man mit einem Traktor nicht in der Formel 1 bestehen kann.“ Daraus leitet Weitzl eine Handlungsaufforderung an sein Team ab: „Jeder hat die Aufgabe noch ein paar Kicker zu akquirieren.“ Der kleine Kader konnte bisher noch keinen Punkt gewinnen (Torverhältnis: 1:20). „Im Moment geht’s nicht um Punkte, sondern um kleine Erfolgserlebnisse. Mal ein Tor schießen, oder sogar zwei.“ Weitzl steckte nach eigener Aussage bisher als Trainer noch nie in einer solchen Situation. Um aus dem Schlamassel rauszukommen, verfolgt er nun das Motto: „Keep it simple!“  

TSV Ebersberg II – TSV Grasbrunn Sa. 15:30

Bisher reichte es nur für ein mageres Pünktchen, deswegen peilt Ebersbergs Trainer Alexander Salem gegen den TSV Grasbrunn den ersten Dreier an. Nachdem er sich bei der knappen 1:2-Niederlage am vergangenen Sonntag in Kirchheim insbesondere über die mangelnde Chancenverwertung seines Teams ärgern musste, setzte er unter der Woche vermehrt auf Torabschluss-Übungen. So bleibt das Rezept für das Wochenende überschaubar und einfach: „Weniger Gegentreffer zulassen, mehr Tore selber schießen. Dann klappt’s“, hofft Salem. Er ist zuversichtlich, „dass wir gegen Grasbrunn eine gute Chance auf die ersten drei Punkte haben.“  

TSV Zorneding – TSV Egmating So. 14:30

Die größte Hoffnung auf eine Wiedergenesung bis zum Heimspieltag am Sonntag sieht Christopher Dite gerade dort, wo es für Coach Ralph Pöpperling wohl am wenigsten eine Rolle spielt. „Die Probleme mit der Videowall sollten wir bis dahin in den Griff bekommen haben. Aber keine Angst, wir würden auch Videowall-unabhängig spielen“, sagt Dite und lacht.

Als er anfängt, über die Kadersituation seines Kreisklassisten zu sprechen, wird er allerdings wieder ernst. Bereits vor dem Landkreispokalspiel gegen den TSV Oberpframmern am vergangenen Dienstag, hatte die Zornedinger Verletzungssorgen geplagt. Nach der 1:6-Niederlage sieht es nun noch deutlich schlimmer aus. Moritz Benkert musste bereits in der ersten Hälfte verletzt ausgewechselt werden. Sascha Pollich fällt nach einer unglücklichen Landung ohne Gegnereinwirkung für die Hinrunde mit einem Syndesmosebandriss (er muss operiert werden) aus. Auch Mirko Pietrzak sei am Dienstag „mit einem Pframmerner Spieler kollidiert“, so Dite. Sein Einsatz ist auch noch fraglich. Trotz der angespannten Kadersituation gibt Dite ein hohes Ziel aus: einen Heimsieg.   

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seltene Ehre für den SC Baldham Vaterstetten
„Der Sportclub Baldham Vaterstetten ist schon ein ganz besonderer Verein.“ Das sagte Helmut Grohmann, Kreisehrenamtsbeauftragter der Bayerischen Fußballverbandes …
Seltene Ehre für den SC Baldham Vaterstetten
Erfolgreiche Lernphase für die Frauen des TSV Aßling
Sie sind weiter das Überraschungsteam der Bezirksliga: Die Aßlinger Fußballfrauen bleiben nach dem 3:2 gegen Schechen ungeschlagen und spitze. Doch noch ist Luft nach …
Erfolgreiche Lernphase für die Frauen des TSV Aßling
Desolate BSG Markt Schwaben unterliegt ASV Glonn II hochverdient
„Das war eine Katastrophe.“ BSG-Coach Florian Harreiner sah das schlechteste Saisonspiel seiner Elf, die weiter am Tabellenende verharrt.
Desolate BSG Markt Schwaben unterliegt ASV Glonn II hochverdient
Süleyman Uzun mit SV Anzing vor schwerer Aufgabe gegen RW Oberföhring
In einem Nachholspiel trifft die Elf von Süleyman Uzun auf den Tabellendritten aus Oberföhring.
Süleyman Uzun mit SV Anzing vor schwerer Aufgabe gegen RW Oberföhring

Kommentare