+
Dimitar Kirchev (l.) und sein VfB werden sich strecken müssen, um in den kommenden Spielen zu bestehen. 

Zander verlässt Forstinning in Richtung BCF

Live-Ticker: Standortbestimmung des VfB geht in Reichertsheim weiter

  • schließen

Keine Sensation, aber zumindest eine faustdicke Überraschung gelang dem VfB Forstinning am vergangegen Spieltag mit dem 4:1-Coup über den bis dato verlustpunktfreien Spitzenreiter SC Baldham-Vaterstetten.

Forstinning– Entsprechend zufrieden zeigte sich die VfB-Abteilungsführung dann auch mit der Vorstellung und dem gezeigten Potential ihrer Mannschaft.

Die Truppe von Trainer Ivica Coric befindet sich also wieder in der Spur nach oben nach verhaltenem Saisonauftakt. Diesen Trend möchte der VfB nun bei der SV Reicherstheim (Sonntag, 14.30) fortsetzen. Der letztjährige Aufsteiger startete mit sieben Zählern aus sechs Partien in die Saison, die Vermeidung des Abstiegs befindet sich auf dem Saisonzielschirm.

Im vergangenen Spieljahr setzte sich in den beiden Duellen jeweils der Hausherr durch. Durchaus interessant gestaltete der Spielplaner auch die Heimaufgaben für den VfB im Spätsommer. Der Partie gegen den gestürzten Tabellenführer SCBV folgt nach der Reichertsheimer Aufgabe das große Derby gegen Ebersberg, der übernächste Heimauftritt folgt dann gegen den TSV Ampfing. Die ersten drei Mannschaften in der Tabelle en passant auf eigenem Feld, mehr Standortbestimmung geht nicht.

Dabei fehlen wird zukünftig Offensivakteur Josef Zander, der eine Offerte des BCF Wolfratshausen zum Wechsel in die Landesliga annahm und dem VfB ab sofort nicht mehr zur Verfügung steht. Auch bedingt durch die Urlaubszeit rotierte Forstinning im bisherigen Saisonverlauf recht kräftig, die Startaufstellungen veränderten sich stets auf einigen Positionen. Dies spricht aber auch für die nun größere Kadertiefe beim VfB, auch einige Nachwuchsspieler aus dem eigenen Juniorenbereich schnupperten dabei schon erfolgreich Bezirksligaluft.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Plienings Schmidt: „Unentschieden wäre gerecht gewesen“
Lange zeit stand die Leitung der Partie zwischen dem TSV Ebersberg III und der zweiten Mannschaft des FC Ebersberg auf der kippe, denn der Schiedsrichter sagte eine …
Plienings Schmidt: „Unentschieden wäre gerecht gewesen“
Aßlings Holzmann: „Jungs haben sich für ihren Einsatz nicht belohnt“
Bereits in der ersten Minute kassierte die Aßling-Reserve ein Gegentor. Doch die Mannschaft von Stefan Holzmann zeigte Moral und glich nur fünf Minuten später aus. …
Aßlings Holzmann: „Jungs haben sich für ihren Einsatz nicht belohnt“
Kraus verärgert: „Haben aufgrund unserer Naivität verloren“
Nach der Partie ist BSG-Sprecher Stephan Kraus verärgert und findet deutliche Worte für die 4:0-Niederlage gegen die Steinhöring-Reserve.
Kraus verärgert: „Haben aufgrund unserer Naivität verloren“
TSV Zornedings Niederlöhner: „Wahnsinn!“
Nach dem Spiel kann Michael Niederlöhner, Trainer des TSV Zorneding II es nicht fassen. Im laut seiner Aussage „bislang besten Spiel“ seiner Mannschaft, müssen sie sich …
TSV Zornedings Niederlöhner: „Wahnsinn!“

Kommentare