Trickreich: Niclas Graupe (r.) erzielte per Kopf das wichtige 1:0. (foto: verein/sebastian gruber)

Standardspezialisten schlagen erneut zu

Niclas Graupe und Phillip Stacheter führen TSV Aßling zum Sieg

  • vonRedaktion Ebersberg
    schließen

Eine neue Stärke der Aßlinger Kicker (A-Klasse 1) ist es, Standardsituationen für sich zu entscheiden. Bereits zum dritten Mal nach dem Re-Start köpfte Niclas Graupe bei einer Ecke zur Führung (1:0/23.) ein, Vorbereiter war Yannick Lampl.

Bis zur Pause ließen die Büchsenberger aber einige Chancen ungenutzt verstreichen. Zur Pause bewies Trainer Mirko Beißwenger ein glückliches Händchen. Der eingewechselte Phillip Stacheter schnappte sich an der Mittellinie den Ball und zog auf und davon – aus 16 Metern traf er zum 2:0 (51.). Gastgeber Höhenrain verkürzte durch Christian Krone auf 1:2 (70.).

Schrecksekunde für Aßling in Minute 73: Ein Angreifer prallte mit TSV-Keeper Thomas Huber zusammen, so dass dieser verletzt ausgewechselt werden musste. Wie in der Vorwoche stellte nun Feldspieler Maxi Heininger seine Aushilfstorhüterqualitäten unter Beweis und hielt den Kasten sauber.

„Schlechtes Wetter und ein schlechte Chancenverwertung, aber drei Punkte“, war Aßlings Sportlicher Leiter Wilfried Graupe mit dem Endresultat zufrieden. Mit dem 2:1 hält die TSV-Elf weiterhin Anschluss zur Spitze.ez

Auch interessant

Kommentare