+
Santelli erwartet einen starken Gegner

Hohenlinden empfängt den Zweitplatzierten aus Aschheim

Santelli: „Beide Mannschaften wollen den Sieg“

  • schließen

Der Kreisliga-Tabellenführer aus Hohenlinden empfängt am Sonntag, 14 Uhr, den Zweitplatzierten aus Aschheim.

Hohenlinden –Die Aussagekraft der Tabelle darf nach dem ersten Spieltag zwar angezweifelt werden, allerdings lässt sich nicht bestreiten, dass beide Teams auf einen mehr als starken Saisonauftakt zurückblicken können. Schließlich fegte der SVH den SK Srbija München vergangene Woche mit 8:1 von deren eigenem Kunstrasen.

„An dem Tag hat einfach alles gepasst: Wir hatten eine 100-prozentige Torausbeute und sind sehr, sehr stabil gestanden“, erklärte SVH-Coach Ralf Santelli den unerwartet hohen Erfolg am ersten Spieltag. Jetzt stehe seiner Elf mit dem FCA aber ein neuer Gegner mit anderem Mannschaftsgefüge gegenüber. „Aschheim hat auch einiges an Toren erzielt, und dazu noch zu Null gespielt“, erwartet Santelli einen ebenso formstarken wie ambitionierten Gastgeber, der „sehr viele erfahrene, hochklassige Spieler“ in seinen Reihen habe.

Verstecken müssen und möchten sich die Hohenlindener aber nicht: „Ich denke, beide Mannschaften wollen den Sieg. Es wird sicher kein Abtasten geben“, so die Erwartung des Trainers. Die momentane Tabellensituation wollte Santelli vor der Begegnung nicht zu hoch bewerten: „So kann es in dieser Liga eigentlich nicht weitergehen, die Tabelle wird erst nach vier bis fünf Spieltagen aussagekräftig sein.“

Ob Simon Haberl wieder im Kader stehen wird, ließ Santelli offen: „Wir wollen das Abschlusstraining abwarten. Wenn dann der Spieler sagt, dass es passt, ist er dabei.“ Haberl hatte sich im Training vor zwei Wochen eine Verletzung am Außenband zugezogen. Sicher mit von der Partie ist hingegen das Sturmduo Andreas Maier und Christian Käser, das mit drei bzw. vier Treffern großen Anteil am guten Start hatte.

jn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Egmatings Wolfgang Pohl: „Jeder hätte als Sieger vom Platz gehen können 
Der TSV Egmating komm nicht über ein Unentschieden gegen den TSV Steinhöring hinaus. Der TSV Poing und die Reserve des TSV Ebersberg dürfen sich über die vollen drei …
Egmatings Wolfgang Pohl: „Jeder hätte als Sieger vom Platz gehen können 
Forstinninger-Sieg: Falken helfen mit zwei vergebenen Elfmetern im Nordderby mit
Die zweite Mannschaft des VfB macht das Wochenende für die Forstinninger Mannschaften perfekt. Im Nordderby gegen den FC Falke Markt Schwaben gelingt ihnen ein …
Forstinninger-Sieg: Falken helfen mit zwei vergebenen Elfmetern im Nordderby mit
Gabriel Thul und Tim Schuster mit Doppelpack beim 6:2-Kantersieg der Parsdorfer
Der FC Parsdorf fährt einen Kantersieg gegen den Kirchheimer SC ein. 6:2 heiß es am Ende. Der FCP läuft aktuell auf Hochtouren, muss jetzt aber die Winterpause in Kauf …
Gabriel Thul und Tim Schuster mit Doppelpack beim 6:2-Kantersieg der Parsdorfer
Kaum ist Trainer Karl Pries im Urlaub: Zweiter Dreier für den FC Ebersberg
Der FC Ebersberg holt gegen den TSV Hohenbrunn den zweiter Dreier in der laufenden Saison. Trainer Karl Pries flog kurz davor in den Urlaub und erfährt per Handy von dem …
Kaum ist Trainer Karl Pries im Urlaub: Zweiter Dreier für den FC Ebersberg

Kommentare