1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Ebersberg

„Riesenspiel“ mit bitterem Ende für Frauen des SC Baldham-Vaterstetten

Erstellt:

Von: Olaf Heid

Kommentare

Anna Kreißl traf zum zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer für die Frauen des SC Baldham-Vaterstetten gegen TSV Haar.
Anna Kreißl traf zum zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer für die Frauen des SC Baldham-Vaterstetten gegen TSV Haar. © SCBV

Es hat nicht sollen sein. Die Frauenmannschaft des SC Baldham-Vaterstetten, die von der Grippewelle stark gebeutelt in die Fußballpartie der Kreisliga 1 gegangen war, unterlag beim TSV Haar mit 1:2 (1:1).

Vaterstetten – Der Siegtreffer für die Gastgeber fiel dabei erst kurz vor Schluss (88.). „So gemein kann Fußball sein. Wir haben ein Riesenspiel gemacht“, bedauerte SCBV-Trainer Stefan Schunck das Endresultat. Dabei hatte es lange so ausgesehen, als würde es für Schuncks Mannschaft zumindest mit dem ersten Punktgewinn in der laufenden Spielzeit klappen können. Anna Kreißl lief nach einem Steilpass auf das gegnerische Tor zu und markierte ihren fünften Saisontreffer (40.).

Haar kam jedoch noch vor der Pause durch einen direkt verwandelten Freistoß zum 1:1-Ausgleich (43.). In der zweiten Hälfte konzentrierten sich die Frauen des SCBV aufs Kontern, ließen ihre Chancen jedoch ungenutzt.

Stefan Schunck: „Es sind Tränen geflossen“

Zu allem Überfluss erzielte der TSV Haar in der Schlussphase sogar noch den Siegtreffer, ganz im Stile einer Spitzenmannschaft. Der Baldhamer Kampfeswille hatte sich letztlich nicht ausgezahlt. „Es sind Tränen geflossen“, verriet Trainer Schunck. „Wir hatten viel Herzblut reingesteckt. Uns fehlte erneut das Spielglück.“

Die nächste Partie steigt erst in zwei Wochen. Bis dahin bleibt für die Baldhamer Fußballerinnen Zeit, ihre Wunden zu lecken, um dann endlich etwas Zählbares einzufahren.  (fhg)

SCBV: Bogdanski, Cabras, Weinehl, Kreißl, Sarfert, C. Landgraf, Finzel, Sachtschal, Maier, Zeilhofer, A. Landgraf - Fenchl, Fleischmann.

Auch interessant

Kommentare