+
Roman Krumpholz (li.) fehlt wegen eines Auslandspraktikums. Mittelfeldspieler Sorosh muss berufsbedingt pausieren. 

Spitzenreiter will trotzdem in die Landesliga

SC Baldham-Vaterstetten: Topstürmer Krumpholz ist weg

  • schließen

Hiobsbotschaft für den SC Baldham-Vaterstetten: Der Spitzenreiter muss in der zweiten Saisonhälfte zwei Leistungsträger ersetzen. Dennoch hält Coach Sala am Ziel „Aufstieg“ fest. 

Vaterstetten – Drei Monate Langeweile haben für Gzim Shala ein Ende. „Ein Monat ohne Fußball ist ja okay, aber irgendwann bin ich danach genervt, weil ich das ja schon mein ganzes Leben lang mache“, konnte der Trainer des SC Baldham-Vaterstetten zu Wochenbeginn aufatmen: Trainingsauftakt, der Ball rollt wieder im Vaterstettener Sportzentrum. Neben den bereits fixen Abgängen von Torhüter Michael Pohn (Grasbrunn) – „Schade, dass er die Herausforderung mit Max Salamon nicht angenommen hat“ – und Angreifer Andreas Hetzel (Parsdorf) fehlten Shala noch zwei weitere „schmerzliche Abgänge“ zum Auftakt. Jedenfalls für sechs Monate. Mittelfeldstratege Hamid Sorosh ist beruflich in Erlangen gebunden, Top-Torjäger Roman Krumpholz (14 Saisontore) schnürt während seines Praktikums für einen Londoner Klub die Fußballschuhe. „Beide kommen dann hoffentlich in der Landesliga zu uns zurück“, bekräftigt Shala mit einem Augenzwinkern das Saisonziel „Aufstieg“.

Ein Trainingslager am Gardasee (27. Februar bis 3. März) und sieben Vorbereitungsspiele sollen neben etlichen Trainingseinheiten sowie drei gemeinsamen Krafteinheiten im Fitnessstudio die physische Basis für Liga sechs legen. Die vielen Rekonvaleszenten, die vor der Winterpause noch für Engpässe gesorgt hatten, befinden sich bereits wieder in einem mehr als adäquaten Zustand.

„Der gute Fitnesszustand von einigen Jungs hat mich überrascht“, so Shala. „Ich habe den Eindruck, dass jeder etwas im Winter dafür getan hat. Momentan fehlt uns nur Reinhold Pommerenke.“

Am vergangenen Samstag beim Testspiel gegen Landesligist FC Moosinning durfte der SCBV mit mehreren Comebacks sowie einem Debüt rechnen. „Niklas Stepanek ist ja schon seit November bei uns im Training und passt vom Typ und Charakter prima zur Mannschaft“, hat Shala einen echten Allrounder aus Haidhausen dazugewonnen. „Ob Abwehr oder Sturm, er macht überall einen sehr guten Eindruck.“

Der große Konkurrenzkampf beim Bezirksliga-Spitzenreiter ist also wieder voll entfacht und ein wenig Landesliga-Luft wird ja bereits im Test gegen den FCM geschnuppert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

David gegen Goliath - SG Baiern/Höhenrain/Glonn gegen Markt Schwaben
„9,2 würde ich unterschreiben. Das bedeutet, dass es nicht zweistellig wird“, sagt Markus Hasselberg, Trainer der erfolgreichen SG Baiern/Höhenrain/Glonn vor der Partie …
David gegen Goliath - SG Baiern/Höhenrain/Glonn gegen Markt Schwaben
Pflichtsieg? - SV Bruck wird punktlosen TSV Feldkirchen nicht unterschätzen
Für die Brucker von Spielertrainer Thomas Schwarzbauer zählt nur die Distanz, der Abstand zu den beiden Abstiegsplätzen. Die sechs Punkte, die es derzeit sind, würde der …
Pflichtsieg? - SV Bruck wird punktlosen TSV Feldkirchen nicht unterschätzen
Nächste Chance für jungen TSV Grafing - SV Anzing im Aufwärtstrend
Partien der Kreisliga 3 im Überblick.
Nächste Chance für jungen TSV Grafing - SV Anzing im Aufwärtstrend
Erster gegen Zweiter - ASV Glonn bittet FC Ebersberg zum Tanz
Beide haben schon bessere Zeiten erlebt, beide in der Kreisklasse, beide wollen dorthin zurück. Und beide scheinen auf einem guten Weg zu sein.
Erster gegen Zweiter - ASV Glonn bittet FC Ebersberg zum Tanz

Kommentare