+
Zwar dominierte Markt Schwaben (vorne Carolin Mirschina) wie erwartet die Partie, doch die Baierner Frauen (rechts Theresa Steiner) ließen sich nicht abhängen und hielten das Spiel bis zum Ende offen. 

SpVgg Markt Schwaben feiert sechsten Sieg im sechsten Spiel

SG Baiern hält erstaunlich gut mit gegen Top-Favorit SpVgg Markt Schwaben

  • schließen

Dass es im Duell mit dem Kreisklassengegner aus Markt Schwaben nichts zu holen geben würde, war Markus Hasselberg klar.

Baiern–  Umso überraschender war, dass seine Spielerinnen der SG Baiern/Höhenrain/Glonn mit der ausgegebenen Taktik nahe dran waren, dem haushohen Favoriten ein Bein zu stellen. Nur 1:3 musste man sich auf dem Platz in Höhenrain einer Mannschaft geschlagen geben, „die eigentlich mindestens zwei Klassen höher spielen müsste“.

Der Auftakt verlief, wie von den einen befürchtet, von den anderen erwartet. Die ehemalige Oberliga-Spielerin Laura Staudigl gab Gas, spielte Können und Erfahrung aus und Markt Schwaben lag nach nicht einmal fünf Minuten in Führung. Die SG ließ sich davon aber nicht beeindrucken, stand weiterhin sehr kompakt und versuchte es mit der Nadelstichtaktik. Erfolgreich. Dass der Ausgleich durch Katharina Stahuber (20.) nur eine Momentaufnahme war, hatte Markt Schwaben Merle Schulmeyers Doppelpack (27./42.) zum 1:3-Pausenstand zu verdanken. Dabei blieb es nach einer torlosen zweiten Halbzeit, die Hasselberg stolz kommentierte: „Wir haben in diesem Spiel auf höchstem Kreisklasse-Niveau viel gelernt, das Ergebnis spricht für uns. Mit etwas mehr Glück wäre vielleicht sogar ein Unentschieden drin gewesen.“ Doch so feierte die SpVgg ihren sechsten Sieg im sechsten Spiel und Rang eins mit einem eindrucksvollen Torverhältnis von 49:2.  hw

SG Baiern: V. + M. + K. Stahuber, Mo. Messerer, Hickmott, Kraus, Steiner, Feldschmidt, Glowania, Forstner, Hauser; Ma. Messerer, Kommerell. – Trainer: Markus Hasselberg.

Markt Schwaben: Schreil, Brajkovic, Gruber, A. + E. Schmitt, Schulmeyer, Mirschina, Weber, Bauer, Staudigl, Zollner; Schröter, Vr. + Li. Reim. – Trainer: Matthias Reiter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TSV Zorneding: 100-Jahr-Feier abgesagt, Festwoche wackelt
Der TSV Zorneding hat wegen der Coronakrise seine 100-Jahr-Feier abgesagt. Der Vorsitzende Bohdan Kalwarowskyi äußerte sich nun zu der geplanten Festwoche.
TSV Zorneding: 100-Jahr-Feier abgesagt, Festwoche wackelt
TSV Emmering: „Der grüne Blitz“ liefert nach Haus
Vielerorts versuchen gerade ehrenamtliche Helfer, Organisationen und Vereine den sogenannten „Covid-19-Risikogruppen“ den Gang zum Supermarkt zu ersparen - auch der TSV …
TSV Emmering: „Der grüne Blitz“ liefert nach Haus
Florian Harreiner: „Spieler werde ich nicht kontrollieren“
Bei der BSG Markt Schwaben ruht der Ball. Trainer Florian Harreiner hat im Interview Auskunft über die Situation in der Mannschaft gegeben.
Florian Harreiner: „Spieler werde ich nicht kontrollieren“
SV Anzing: Trainerduo Uzun und Dolanjski hört im Sommer auf
Das Trainerduo Uzun und Dolanjski hört im Sommer beim SV Anzing auf. Die gemeinsame Entscheidung fiel im Januar.
SV Anzing: Trainerduo Uzun und Dolanjski hört im Sommer auf

Kommentare