1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Ebersberg

Spielabsage beim SV Hohenlinden und dem VfB Forstinning III

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der SV Hohenlinden (blaues Trikot) musste das Spiel gegen FC Phönix absagen.
Der SV Hohenlinden (blaues Trikot) musste das Spiel gegen FC Phönix absagen. © Christian Riedel

Der SV Hohenlinden und der VfB Forstsinning III mussten am Wochenende die Füße still halten. Während beim VfB ein neuer Termin fest steht, wartet der SVH noch auf ein neues Datum.

FC Phönix – SV Hohenlinden verlegt

Auch an diesem Wochenende konnte der SV Hohenlinden nicht zum angesetzten Spiel beim FC Phönix antreten. Grund: Der ohnehin nicht sehr breite Kader ist durch Coronafälle und Verletzte so weit ausgedünnt, dass der SVH keine spielfähige Elf stellen konnte. Doch im Gegensatz zum SK Srbija, der vor einer Woche einer Spielverlegung nicht zugestimmt hatte, zeigte Phönix mehr sportliche Fairness und stimmte der SVH-Bitte zu. „Hut ab vor Michi Wagner, dem Trainer vom FC Phönix“, bedankte sich Hohenlindens Spielertrainer Robert Jovanovic. Ob das für Dienstag terminierte Nachholspiel beim TSV Ottobrunn stattfinden kann, entscheidet sich erst am heutigen Montag. (arl)

VfB Forstinning III – TSV Poing verlegt

VfB Forstinning III – TSV Poing verlegt Relativ kurzfristig spielfrei bekamen dieKicker des VfB III. Am Freitag wollte Poings Spielertrainer Stefan de Prato sein Forstinninger Pendant Norbert Mansbarth kontaktieren. Erfolglos mangels fehlender Verbindung, doch bei Co-Trainer Marco Götz klappte es. Poing bat aufgrund mehrerer Erkrankungen und verletzter Akteure um eine Verlegung der Partie. Dem Wunsch kamen Götz und Mansbarth nach Absprache nach. Neuer Termin: Mittwoch, 30. März 2022. (arl)

Auch interessant

Kommentare