1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Ebersberg

SV Bruck: Revanchieren und rehabilitieren

Erstellt:

Kommentare

Der SV Bruck will zurück in die Erfolgsspur.
Der SV Bruck will zurück in die Erfolgsspur. © sro

Nach einem „Ausreißer nach unten“ möchte der SV Bruck gegen die Zweite des SC Baldham-Vaterstetten wieder punkten.

SV Bruck – SC Baldham-Vat. II Mi., 19:30 „Eigentlich spielen wir eine gute Rückrunde, aber das war jetzt ein Ausreißer nach unten“, ärgerte sich Brucks Teamsprecher Kilian Emmerig über den „blutleeren“ Auftritt seiner Mannschaft beim 1:3 in Anzing. Heute Abend, versichert Emmerig, wolle und werde der SVB gegen die SCBV-Zweite seine Sache besser machen.

Angesichts der jüngsten Erfolgsserie der Gäste (zehn Zähler aus den vergangenen vier Spielen), „würde ich uns in etwa auf einem Niveau sehen“, so Emmerig. „Für uns ist da sicher was drin, um den ersten von ein, zwei Dreiern einzufahren, die wir für den Klassenerhalt sicher noch brauchen.“

Revanchieren will sich die Elf von SVB-Spielertrainer Thomas Schwarzbauer zudem für die 1:2-Hinspielniederlage. Und rehabilitieren für einen Anzing-Ausflug, der in Emmerigs Worten „von Nummer eins bis 14 gar nix war“. bj

Auch interessant

Kommentare