Wenige Torraumszenen hatte der SV Bruck (r. Christoph Fink) im Test gegen Ebersberg II (l.) Andre Scholz zu bieten.
+
Wenige Torraumszenen hatte der SV Bruck (r. Christoph Fink) im Test gegen Ebersberg II (l.) Andre Scholz zu bieten.

Bitterer Spielausgang für den SV Bruck

SV Bruck: Spielertrainer Schwarzbauer sorgt mit Eigentor für Entscheidung

  • Wolfgang Herfort
    vonWolfgang Herfort
    schließen

Der SV Bruck schlug sich wacker gegen das Team aus Ebersberg. Ihr hoher Einsatz wurde nicht belohnt, da zuletzt der eigene Trainer den Ball ins eigene Tor köpfte.

Bruck/Ebersberg – Brucks Spielertrainer Thomas Schwarzbauer ergänzte sein Team für das Vorbereitungsspiel gegen die Ebersberger Zweite um ein paar engagierte Spieler aus der Brucker Reserve. So hütetete Ludwig Grabmaier im ersten Durchgang das Tor des SVB, und auch Matthias Wahler sowie Christoph Fink wurden für ihre Trainings-Konstanz belohnt. Das Spiel hatte nicht viele Torszenen zu bieten. Bruck stand defensiv recht gut am Mann, doch tat sich – einmal in Ballbesitz gekommen – etwas schwer, diesen nicht zu schnell wieder zu verlieren.

Thomas Schwarzbauer entscheidet das Spiel zugunsten der Gegner

Brucks Keeper musste auch nicht wegen einem Gegenspieler hinter sich greifen, sondern wurde von seinem Spielertrainer nach einer starken Ebersberger Ecke per Kopf bezwungen (33.).

Im zweiten Durchgang wurde das Spiel des SVB auch offensiv etwas ruhiger und der Ball wurde deutlich besser behauptet. Kurz vor Ende klärten die Eber einen Kopfball von Kilian Emmerig noch auf der Linie und brachten damit ihren Sieg unter Dach und Fach.  hw/ez

Auch interessant

Kommentare