+
SV Hohenlinden bezwingt Trudering und befördert sich auf Platz zwei.

Hohenlindener Transfer-Trio sticht

Kaan Cay und Mehmet Cay überzeugen im Auftakt gegen den TSV Trudering

  • schließen

Dass ihnen die lange Winterpause noch in den Klamotten hing, war sowohl den Kickern des TSV Trudering, als auch den Gästen vom SV Hohenlinden zum Rückrundenauftakt anzumerken.

„Es war noch ein bisserl holprig, die Praxis und der Spielfluss haben gefehlt“, analysierte SVH-Coach Ralf Santelli aber auch einen letztlich verdienten 2:0-Auswärtssieg seiner Mannschaft, der sie auf Rang zwei in der Tabelle beförderte. In einer hektischen Begegnung mit insgesamt neun gelben Karten sei man noch das „ruhigere und cleverere“ Team gewesen, das sich in der Anfangsviertelstunde gleich zweimal bei Schlussmann Valentin Katterloher für seine herausragenden Rettungstaten bedanken durfte. Erst mit zunehmender Spieldauer kam die Kombinationsstärke der Gäste zum Tragen und Kaan Cay gefährlich vors Tor. Seinen Abschluss konnte TSV-Torwart Maxi Koller noch parieren, beim Nachschuss von Cüneyt Pala war er aber machtlos – 0:1 (45.).

Nach dem Seitenwechsel ärgerten sich die Herliner zunächst über den inzwischen zweiten aberkannten Treffer wegen vermeintlichem Abseits sowie einen kuriosen Billard-Schuss. Simon Haberls Direktabnahme sprang von der Querlatte an den kurzen Innenpfosten, um letztlich die Torlinie entlangzurollen und vom langen Pfosten aus ins Feld zurückzuspringen. Erst der eingewechselte Mehmet Cay sorgte mit einem Schlenzer für die Entscheidung (74.). Den gelungenen Einstand des Moosinninger Trios machte „Luxus-Neuzugang“ Hrvoje Plazanic für Hohenlinden rund, der laut Santelli nicht fit, aber dafür „brutal flexibel, zweikampf-, kopfball- und spielstark“ war.  

SVH: Katterloher, K. Cay, Frick, Pala, Plazanic, Haberl, Graf, Mielke, Attenberger, Baum, Zenuni; M. Cay, Ittlinger, Klaes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TSV Aßling will gegen Griesstätt Abstand auf Relegationsplätze halten
Nach dem verpassten Heimerfolg gegen den SV Söchtenau wollen die Aßlinger Kicker am heutigen Abend (25. April) mit einem Dreier den Abstand zu den Relegationsplätzen …
TSV Aßling will gegen Griesstätt Abstand auf Relegationsplätze halten
Doppelschlag in der Nachspielzeit entscheidet Spiel für SV Hohenlinden
Jeder Punkt zählt. Der punktbeste Dritte aller drei Kreisligen darf nämlich an der Relegation zur Bezirksliga teilnehmen, der SV Hohenlinden führt deswegen quasi einen …
Doppelschlag in der Nachspielzeit entscheidet Spiel für SV Hohenlinden
Dreifach-Doppelpack von Hahne, Mayr und Hotz für ATSV Kirchseeon
Sieht man vom überdeutlichen Ergebnis ab, brachte das Nachholspiel zwischen dem ATSV Kirchseeon und dem FC Ebersberg kaum Überraschendes. Gastgeber Kirchseeon ist zurück …
Dreifach-Doppelpack von Hahne, Mayr und Hotz für ATSV Kirchseeon
TSV Emmering II stürmt den „Bixe“ - 2:1 Derbysieg gegen TSV Aßling II
Derby-Zeit ist und bleibt in Aßling und Emmering etwas Besonders. Auch in der B-Klasse, auch wenn „nur“ die Reserven aufeinander treffen, auch wenn das Wetter mehr zum …
TSV Emmering II stürmt den „Bixe“ - 2:1 Derbysieg gegen TSV Aßling II

Kommentare