Die E2 überrennt den FSV Höhenrain

TSV Aßling-Junioren: 26 Tore in zwei Spielen

  • Wolfgang Herfort
    vonWolfgang Herfort
    schließen

Die E2-Junioren des TSV Aßling legten einen Start par excellence hin. In zwei spielen gelang der Jugendmannschaft 26 Tore.

Aßling – Einen perfekten Saisonstart legten die E 2-Juniorenkicker des TSV Aßling hin. Beim SB Rosenheim benötigten die Büchsenberger nur vier Minuten, ehe Tobias Lechleiter die Führung erzielte. Aßlings gut eingestellte Verteidigung ließ dem Gegner kaum eine Chance. So folgten bis zur 20. Minute im Vier-Minuten-Takt die Tore zwei bis fünf. Der Anschlusstreffer zum 1:5 gelang SB Rosenheim kurz vor Ende der ersten Halbzeit. Durch einen Foulelfmeter folgte das 0:2, was den Torhunger der Aßlinger allerdings nur anfachte. Franziska Fischbacher (45.) und Felix Richter (48.) stockten den Sieg zum 7:2 auf.

E2 des TSV Aßling überrollt FSV Höhenrain 

Wie im Torrausch präsentierte sich die Aßlinger E 2 im Folgespiel gegen den SC Höhenrain. Gleich zu Beginn legten die Offensivspieler Silbermann, Fischbacher und Lechleiter eine Trefferserie im Zwei-Minuten-Takt hin. Nach nur zehn Minuten war die Partie beim 4:0 bereits entschieden. Der eingewechselte Felix Richter erhöhte mit einem Hattrick zum 7:0. Das Aßlinger Doppelpassspiel klappte wie am Schnürchen, und somit stand es zum Ende der ersten Halbzeit 10:0.

Nach der Pause versuchte der SC Höhenrain die Abwehr der Büchsenberger zu knacken, aber Brilmayer, Hofstetter und Mödl standen wie eine Mauer vor dem Aßlinger Tor. An ein Durchkommen war nicht zu denken. Erst beim Spielstand von 14:0 gelang es dem SV Höhenrain, den Ehrentreffer durch Christoph Samstl zu erzielen.

Danach ging es weiter Schlag auf Schlag. Es krachte wieder zweimal im Tor des SV Höhenrain. Das 17:1 verwandelte David Spötzl per Elfmeter (40.). Am Ende stand es 19:1 für die Schützlinge des Trainer-Quartetts Robert Lechleiter, Stefan Mödl, Jens Richter und Jacob Mertl.

(ez/hw)

Auch interessant

Kommentare