+
Der Steinhöringer Thomas Rotherbl (l.) versucht vergeblich, den Ebersberger Thomas Burger zu stoppen. 

„Perfekter Einstand“ für die kleinen Eber

TSV Ebersberg II: Mit Derbysieg in die neue Spielzeit

  • schließen

Der Aufsteiger TSV Ebersberg II ist mit einem 3:1-Derbysieg über den TSV Steinhöring in die neue Spielzeit gestartet.

Eber-Kapitän Franz Albrecht bezeichnete das Spiel als „perfekten Einstand. Wir haben die taktischen Vorgaben, Steinhörings Spielmacher Benni Lechner aus dem Spiel zu nehmen, größtenteils gut umgesetzt“, nannte Albrecht einen Baustein des Erfolgs.

Gästecoach Murat Saglar musste dennoch mit der mauen Chancenauswertung seiner Offensive hadern: „Zur Halbzeit muss es eigentlich 4:1 für uns stehen. Wie schon gegen Höhenkirchen ist mein einziger Vorwurf, dass wir die Dinger nicht rein machen.“

Das erste „Ding des Tages“ versenkte Ebersbergs Michael Marterner sehenswert von der Strafraumkante (27.) zur 1:0-Pausenführung. „Aus ihrer Führungsposition heraus, hat Ebersberg das dann in der zweiten Hälfte gut gemacht“, sah Saglar zwar erneut mehr Gelegenheiten für ein 1:1, doch zunächst wieder nur die kleinen Eber jubeln, als Manuel Markio erhöhte (76.). Maximilian Mader hatte Minuten zuvor selbst den Ausgleich verstolpert, seine Coolness beim 2:1-Anschlusstreffer jedoch wiedergefunden und damit eine hitzige Schlussphase eingeläutet (81.). „Das sind dann die Spiele, in denen du einen Gegner auch einmal niederringen musst“, meinte Albrecht. Den entscheidenden Wurf setzten der uneigennützige Lukas Schedo und der Ex-Steinhöringer Thomas Burger beim 3:1-Schlusspunkt an (92.).

Ebersberg II: Keinholz, Ficklscherer, Albrecht, Ma.Steppan (78. Schaller), Marterner, Bahadir, Gockner, Burger (55. Markio), Hufnagel (81. Pohl), Sev.Niedermaier, Schedo; Pohl, Ertl, Fechner.

Steinhöring: Klement, Kufer, Haworth, Bacak, Rotherbl, Dimov (60. Hadzic), Mader, Lopez, Steinegger (46. Hartl), Lechner, Saglar (46. Stitzl); Bachmaier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Gleichwertiges“ Kirchheim II verlieren mi 1:7 beim TSV Grafing
So deutlich, wie es das Ergebnis suggeriert, war die Überlegenheit der Gastgeber nicht. Zumindest nicht bis zum Grafinger Doppelpack kurz vor der Pause. Den …
„Gleichwertiges“ Kirchheim II verlieren mi 1:7 beim TSV Grafing
ATSV Kirchseeon fegt den TSV Egmating vom Platz
Christian Barth und seine Kirchseeoner waren allem Anschein nach eine Nummer zu groß für die Gäste aus Egmating und gewannen ohne große Probleme mit 5:0.
ATSV Kirchseeon fegt den TSV Egmating vom Platz
Forstinning II darf gegen Ebersberg II siebenmal jubeln
Kann man mal so stehen lassen: Die drei Herrenteams des VfB Forstinning gewannen sämtlich ihre Heimpartien am Wochenende bei einem Gesamttorverhältnis von 20:3. Für den …
Forstinning II darf gegen Ebersberg II siebenmal jubeln
Parsdorf schießt den FC Ebersberg in die Krise
Der FC Ebersberg unterliegt dem FC Parsdorf zuhause und bleibt Tabellenschlußlicht, während die Parsdorfer den zweiten Saisonsieg feiern dürfen.
Parsdorf schießt den FC Ebersberg in die Krise

Kommentare