Die Laufchallenge „TSV Egmating goes Thessaloniki“ brachte 8300 Euro ein. Fußball-Abteilungsleiter Georg Keller (3.v.l.) überreichte den Spendenscheck im Beisein von (v.l.) Trainer Dimitrios Georgakopoulos, Jan Foster (Jugendleiter) und Niclas Wastian (r.) an Landrat Robert Niedergesäß (2.v.r.) und Christian Salberg vom Jugendamt (3.v.r.).
+
Die Laufchallenge „TSV Egmating goes Thessaloniki“ brachte 8300 Euro ein. Fußball-Abteilungsleiter Georg Keller (3.v.l.) überreichte den Spendenscheck im Beisein von (v.l.) Trainer Dimitrios Georgakopoulos, Jan Foster (Jugendleiter) und Niclas Wastian (r.) an Landrat Robert Niedergesäß (2.v.r.) und Christian Salberg vom Jugendamt (3.v.r.).

Summe geht an wohltätige Institution

TSV Egmating sammelt 8300 Euro für einmal Thessaloniki und zurück

  • Wolfgang Herfort
    vonWolfgang Herfort
    schließen

Das Ziel war ambitioniert. Im Rahmen der Vorbereitung auf die jetzt voraussichtlich nicht mehr zu Ende zu spielenden Saison sollten die Egmatinger Fußballer ein gehöriges Laufpensum absolvieren.

Egmating – Und dabei auch noch Gutes tun. So entstand die Aktion „TSV Egmating goes Thessaloniki“. Die Kicker des Kreisklassisten sollten gemeinsam 1548 Kilometer hinter sich bringen – die Distanz zwischen Egmating und der nordgriechischen Hafenstadt an der Ägäis, dem Heimatort ihres Trainers, Dimitrios Georgakopoulos.

Um den Reiz ein wenig anzukurbeln, hatte man vor dem Start einige Sponsoren ins Boot geholt, die jeden gelaufenen Kilometer dieser Laufchallenge mit einer gewissen Summe belohnten. Im Laufe der Aktion kamen immer mehr Unterstützer hinzu. Die Motivation bei den Aktiven stieg. Die Fußballer legten ein gehöriges Tempo an den Tag und hatten in wenigen Tagen das Ziel erreicht.

Sogar der komplette Rückweg wurde geschafft. Entsprechend überraschend hoch fiel das Ergebnis der Challenge aus. „TSV Egmating goes Thessaloniki“ brachte die stolze Summe von über 7400 Euro ein. Die Egmatinger Gönner machten nochmals ihren Geldbeutel auf, so dass letztlich 8300 Euro zusammen kamen.

Diese Summe wurde nun – wie im Vorfeld der Aktion vereinbart – an die im Landratsamt angesiedelte Institution Fördern und Helfen überreicht.

Landrat Robert Niedergesäß konnte auf dem Egmatinger Fußballplatz den Spendenscheck entgegen nehmen und versichern, dass das Geld dort ankommt, wofür es gedacht ist.„Die gesamte Summe kommt zu 100 Prozent denen zugute, die unsere heutige Gesellschaft mit aufgebaut haben und genauso denen, denen die Zukunft gehört: den Senioren und Kindern im Landkreis Ebersberg.“ Mit diesem Ziel war der TSV Egmating in die Challenge gegangen.  

(Wolfgang Herfort)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare