+
Ab sofort nur noch entspannter Zuschauer: Christian Kleiber. 

Nachfolger steht bereits fest

Christian Kleiber räumt den Trainerstuhl beim TSV Egmating

  • schließen

Die Fußball-Abteilungsleitung und ein kleiner Kreis wussten es bereits seit dem Sommer: Christian Kleiber wird seinen Trainerposten beim TSV Egmating aufgeben. Der Nachfolger steht bereits fest.

Egmating – Zwar sagt Kleiber, „auch für mich ist es schade, in Egmating aufzuhören“. Dennoch macht er diesen Schritt gerne: „Ich habe dafür eine schöne Aussicht.“ Kein anderes Angebot lockt den 39-Jährigen, es ist vielmehr eine andere Aufgabe: „Meine Frau bekommt Ende Januar unser zweites Kind.“ Mit viel Zeit für den Nachwuchs will Christian Kleiber den bestmöglichen Vater abgeben.

Damit endet bei der Fußballabteilung des TSV Egmating die wohl erfolgreichste Zeit in der Vereinsgeschichte. Im Herbst 2015 hatte Christian Kleiber die Mannschaft übernommen. sie neu formiert, mit Egmatingern, jung und engagiert. Bald stellte sich Erfolg ein, die Mannschaft gab sich ein neues Image, der Wolf aus dem Gemeinde-Wappen rückte in den Mittelpunkt der Identifikation. Mit der neuen Hymne, die eigens für den TSV Egmating geschrieben wurde, war bei den Fans die Begeisterung geweckt. Höhepunkt war dann 2018 der Aufstieg in die Kreisklasse. Zusammen mit Hans Wastian ging es auch dort in der ersten Saison gleich hoch hinaus: Egmating beendete die Saison 18/19 auf Platz drei. So gut wie noch nie in der Abteilungshistorie.

Nicht nur deshalb hat Kleiber den Rückzug „lange hinausgezögert. Erfolg war für mich nicht das Entscheidende. Ich habe den Fokus darauf gelegt, dass der Verein sich weiter entwickelt.“ Vorbild dabei sei sein ehemaliger Verein gewesen, der TSV Grafing. „Daraus habe ich nie ein Hehl gemacht. Was Dasers dort auf die Beine gestellt haben, ist großartig.“

Da der Abschied als Trainer („ab und an werde ich noch mitkicken“) frühzeitig feststand, klinkte sich Kleiber bei der Suche nach seinem Nachfolger ein. Der war relativ schnell gefunden: Dimitrios Georgakopoulos, Inhaber der Uefa A-Lizenz mit „viel Erfahrung und Wissen sowie einem Händchen für junge Spieler“, wie Kleiber betont. Der Grieche hat Sport mit Schwerpunkt Fußball an der University of Thrace (Griechenland) studiert und in der 4. Liga Griechenlands gespielt. Georgakopoulos trainierte bei Hellas München in der Kreisliga, bis er vor kurzem zusammen mit seiner Familie nach Egmating zog. Zusammen mit Hans Wastian soll er mit dem Start der Rückrunde den Übergang so reibungslos wie möglich gestalten. Gut vorstellbar, dass er dann seinen Vorgänger öfter zu sehen bekommt. „Beim Training werde ich mich künftig schon das eine oder andere Mal blicken lassen“, kündigte der Egmatinger Ex-Trainer Christian Kleiber an. Ganz lassen kann er’s nicht: „Nicht mit diesem Fußball-Gen im Blut.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SV Hohenlinden: Günter Neef fliegt nach Kolumbien und lobt Nachfolger Pero Knezevic
Hohenlinden – Noch am Mittwochabend hat Martin Werndl den Fußball-Herren des SV Hohenlinden den neuen Übungsleiter, Pero Knezevic, vorgestellt. 48 Stunden später saß der …
SV Hohenlinden: Günter Neef fliegt nach Kolumbien und lobt Nachfolger Pero Knezevic
SVH-Coach Knezevic strebt die Relegation an
Der SV Hohenlinden steht derzeit auf dem vierten Platz der Kreisliga. Knezevic möchte mit seinem neuen Team in die Relegation. 
SVH-Coach Knezevic strebt die Relegation an
Ein Trainer mit Torriecher bringt dem TSV Emmering einen Pokalgewinn
Sie war spannend, von Rückschlägen getrübt, bot Diskussionsstoff und ging nun mit einem Pokalgewinn zu Ende: Die Hallensaison von Kreisligist TSV Emmering.
Ein Trainer mit Torriecher bringt dem TSV Emmering einen Pokalgewinn
Grafinger F1-Kicker üben mit Kickbox-Weltmeister
Eine motivierende Trainingseinheit haben die F1-Junioren der Grafinger Fußballer hinter sich. Kickbox-Weltmeister Dominik Haselbeck (42) nahm sich Zeit für sie.
Grafinger F1-Kicker üben mit Kickbox-Weltmeister

Kommentare