Die Grafingerinnen (rot) konnten sich gar nicht gegen die Altöttingerinnen durchsetzen.
+
Die Grafingerinnen (rot) konnten sich gar nicht gegen die Altöttingerinnen durchsetzen.

Grafing-Coach trotzdem nicht unzufrieden

TSV Grafing-Damen kassieren acht Treffer bei Pleite gegen TV Altötting

  • Wolfgang Herfort
    vonWolfgang Herfort
    schließen

Die Grafinger Damen mussten gegen TV Altötting eine bittere Pille schlucken. Bei der Auswärtspartie verloren die Grafingerinnen mit 1:8.

Grafing – Übel mitgespielt wurde den Grafinger Fußballerinnen im Heimspiel gegen den TV Altötting. Dass es schwer werden würde, dem Titelaspiranten Paroli zu bieten, hatte Coach Robert Haseitl geahnt. Dass die Gäste seine Mannschaft aber mit gelungenen Standardsituationen derart zerlegen würden, hatte er nicht erwartet. Bis zur 24. Minute drohte Grafings Torhüterin Katrin Metzner gar ein Drehwurm, so oft musste sie sich umdrehen und den Ball aus dem Netz holen. Nach dem 5:0-Vorsprung (2./4./13./22./24.) nahmen die Gäste den Fuß vom Gas. Erst als sich die Grafingerinnen mit einem Treffer von Elisabeth Oswald (58.) zurückmeldeten, nahm die Altöttinger Tormaschinerie wieder ihren Betrieb auf. Weitere drei Treffer fingen sich die Gastgeberinnen ein (63./71./79.). „Klingt vielleicht komisch, aber ich bin nicht unzufrieden“, so Haseitl.  hw

Grafing:Katrin Metzner, Veronika Friedl, Hannah Hüttemann, Sophia Mebs, Sophia Inckemann, Stefanie Hofmann, Veronika Köll, Elisabeth Oswald, Julia Brandl, Rebekka Schott, Nele Hahn – Romy Heiler, Eva Bürgmayr, Anna Huber.

Auch interessant

Kommentare