Britisches Kabinett billigt Entwurf für Brexit-Abkommen mit EU

Britisches Kabinett billigt Entwurf für Brexit-Abkommen mit EU
+
TSV Grafings Neu-Choach Martin Sieberer erlebte gleich zum Auftakt eine deutliche Niederlage beim FSV Höhenrain. 

TSV Grafing unterliegt zum Auftakt beim FSV Höhenrain

Deutliche Niederlage für Grafing bei Debüt

  • schließen

Mit Trainer Menzel schafften die Grafinger Fußballerinnen den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Eine Umgebung, in der sie sich nun offensichtlich erst noch einleben müssen.

Grafing – Mit Trainer Andreas Menzel schafften die Grafinger Fußballerinnen in der vergangenen Saison den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Eine Umgebung, in der sie sich nun offensichtlich erst noch einleben müssen. Denn der Auftakt unter Neu-Coach Martin Sieberer ging teilweise in die Hose. „Wir waren in der ersten Halbzeit sehr aufgeregt“, stellte Sieberer bei seinem Liga-Debüt fest. Höhenrain setzte die Gäste fast pausenlos unter Druck – bis sich die Grafinger Defensive nur noch mit einem Foul im Strafraum zu helfen wusste. Beim fälligen Elfmeter war für Schlussfrau Marion Krecik nichts zu halten (14.). Weil die TSV-Frauen nicht zur gewohnten Souveränität fanden, konnte der FSV nach einer halben Stunde auf 2:0 erhöhen. „Die haben ganz schön Gas gegeben“, fand auch Sieberer. Final stellte sich den Angriffen immer wieder Krecik entgegen.

Zum Straftraining muss der neue Trainer trotz schwacher erster Hälfte nicht laden. „Nach der Pause war es fußballerisch gesehen schon ein anderes Vergnügen“, so Sieberer, der plötzlich mit ansehen konnte, wie die Grafinger Defensive nach und nach Entlastung fand. Die beste Möglichkeit zum Anschlusstreffer hatte Miriam Rinser, die freistehend vor der gegnerischen Torhüterin aus etwa 16 Metern vergab. Den Schlusspunkt setzte wieder der FSV Höhenrain (85., 3:0).

„Sie haben in der zweiten Halbzeit alle Vorgaben umgesetzt. Sie sind willig, und es kommen auch noch schwächere Gegner.“ Bis dahin, hofft Sieberer, ist auch die verletzte Eleonora Cabras wieder fit.  jpi

TSV: Krecik, Wagner, Mayr (79. Negro), Rinck (59. Rinser), Altmann, Wimmer, Schindler, Oswald (46. Hofmann), Zambo, Cabras (19. Raßhofer), Wisneth.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Spitzenreiter Forstinning III will Führung ausbauen
In der B-Klasse 6 heißt es für die dritte Mannschaft des VfB Forstinning, eine Sonderschicht in Sachen Punktspiel einzulegen. Am Mittwochabend empfängt der VfB die SpVgg …
Spitzenreiter Forstinning III will Führung ausbauen
Halbfinale: ASV Glonn trifft auf ATSV Kirchseeon
Im Stadion an der Wiesmühlstraße steigt am Mittwochabend um 20 Uhr das Halbfinale im Landkreispokal der Fußballer. Der ASV Glonn trifft auf Kirchseeon.
Halbfinale: ASV Glonn trifft auf ATSV Kirchseeon
Am Grünen Tisch: Pliening/Landsham erhält drei Punkte 
Die Fußballer des TSV Pliening/Landsham sind bereits in der Winterpause. Die 3:5-Niederlage gegen den TSV Ottobrunn III war in der vergangenen Woche der negative …
Am Grünen Tisch: Pliening/Landsham erhält drei Punkte 
Nach 0:2-Rückstand: Widl dreht Spiel mit vier Toren im Alleingang
Es gab nicht viele, die nach dem 0:2-Rückstand (3., 20. ) noch auf die Ebersberger gesetzt hätten.
Nach 0:2-Rückstand: Widl dreht Spiel mit vier Toren im Alleingang

Kommentare