+
Lutz vom TSV ist zuversichtlich

Lutz: „Von daher bin ich zuversichtlich“

TSV Oberpframmern kann auf gesamten Kader gegen Waldtrudering zurückgreifen

  • schließen

Mit zahlreichen Gegnern verbinden Fußballer gute und schlechte Erinnerungen. Sie werden, je nach Bedarf und persönlicher Neigung, als gutes oder schlechtes Omen genutzt. Dass Manu Lutz, Spielertrainer des TSV Oberpframmern, mit dem nächsten Gegner „ganz ganz schlechte Erinnerungen“ verknüpft, ist diesmal aber nicht weiter schlimm.

Oberpframmern – Zwar müssen er und sein Kreisligateam beim TSV Waldtrudering antreten (Sonntag, 14.30 Uhr), „wo noch nie viel zu holen war“. Doch diesmal scheinen die Vorzeichen anders zu liegen. Pframmern kann personell aus dem Vollen schöpfen. „Keiner verletzt, keiner im Urlaub“, verkündete Lutz freudig. „Von daher bin ich sehr zuversichtlich.“

Wofür auch der erste eingefahrene Dreier gegen Heim-stettens Zweite sorgen dürfte. Beim 2:1 wurde allerdings auch ersichtlich, dass Pframmerns altes Defizit auch das neue ist: mangelhafte Chancenverwertung. „Da haben wir offenbar nahtlos an die vergangene Saison angeknüpft“, rauft sich Manu Lutz die Haare: „eine Katastrophe. Nur gut, dass wir ungeschoren davongekommen sind.“ Dass zudem Heimstettens Keeper einen „absoluten Sahnetag“ erwischt hatte, kann den Pframmerner nicht milder stimmen. „Das ist schon auch Unvermögen von uns.“

Zuversichtlich stimmt Lutz allerdings die gewohnt stabile Abwehr: „Wir sind relativ gut gestanden. Nochmal so, und es war ein guter Start.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz Niederlage: Heiko Baumgärtner lobt Einsatzbereitschaft seiner Eber
„Jeder hat zum Abschluss wirklich noch einmal alles gegeben“, lobt Heiko Baumgärtner trotz der 1:3-Niederlage gegen den TSV Dorfen sein Team.
Trotz Niederlage: Heiko Baumgärtner lobt Einsatzbereitschaft seiner Eber
VfB knackt die 30-Punkte-Marke: Forstinninger besiegen Taufkirchen
30 Punkte sind geknackt. Mit dem 3:1-Erfolg gegen die BSG Taufkirchen beenden die Forstinninger das letzte Spiel vor der Winterpause mit einem Sieg. Trotz des stottrigen …
VfB knackt die 30-Punkte-Marke: Forstinninger besiegen Taufkirchen
Baldham-Vaterstetten ist Herbstmeister - Erfüllt sich der Traum vom Aufstieg?
30 ansehnliche Minuten in Durchgang eins reichten dem SC Baldham-Vaterstetten, um die Pflichtübung gegen Ligaschlusslicht TSV Reischach erfolgreich mit 3:1 zu bestehen. …
Baldham-Vaterstetten ist Herbstmeister - Erfüllt sich der Traum vom Aufstieg?
Eigentor der Waldtrudering-Reserve beflügelt den ASV Glonn
Einen 4:1-Erfolg konnte der ASV Glonn gegen Waldtrudering II einfahren. Dabei war es allerdings die Reserve des TSV, die mit einem Eigentor den Glonnern einen …
Eigentor der Waldtrudering-Reserve beflügelt den ASV Glonn

Kommentare