Der TSV Oberpframmern setzte sich im Test gegen den Putzbrunner SV trotz personeller Sorgen durch.

4:2 Sieg im Testspiel

TSV Oberpframmern: Rumpfkader schlägt Putzbrunner SV - Spielertrainer Lutz trifft

  • Wolfgang Herfort
    vonWolfgang Herfort
    schließen

Mit nur zwölf Mann im Kader trat der TSV Oberpframmern gegen den Putzbrunner SV an. Die Mannen um Spielertrainer Emanuel Lutz störte das aber nicht.

Oberpframmern - Auch wenn Pframmerns Spielertrainer Emanuel Lutz nur zwölf Kicker für das Testspiel gegen den Putzbrunner SV um sich scharen konnte, war der Kreisligist von Anfang an auf Siegkurs. Nach nicht einmal vier Minuten stand es 1:0. Daniel Esterl hatte den Ball im Tor des Kreisklassen-Dritten versenkt. Michel Huber (32.) und Bastian Wagner (45.) sorgten mit ihren Toren für einen eindeutigen Pausenstand. Anstatt einem Schützenfest den Weg zu ebnen, sorgte Florian Niedermeier ungewollt für Spannung, als er seinen eigenen Keeper Max Krötz ein Ei ins Netz legte (47.). Mit dem 3:1 witterten die Gäste wieder Morgenluft. Zumal Leonel Antonio Morais den zweiten Treffer für Putzbrunn nachlegte (67.). Das Erfolgserlebnis wollte sich Pframmern aber nicht entgehen lassen. Manu Lutz machte in der Schlussminute mit dem 4:2 alles klar. Zum nächsten Vorbereitungsspiel treten die Pframmerner am Samstag, 15. August, 18 Uhr, beim TSV Egmating an. (hw)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare