Der TSV-Vorsitzende Danijel Bobovecki (links) hat die Hauptversammlung abgesagt.
+
Der TSV-Vorsitzende Danijel Bobovecki (links) hat die Hauptversammlung abgesagt.

Vorstand des C-Klassisten bleibt bis Ende 2022 bestehen

TSV Pliening-Landsham: Hin und Her hat ein Ende - Versammlung abgesagt

  • vonOlaf Heid
    schließen

Die Jahreshauptversammlung des TSV Pliening-Landsham sollte am 16. April stattfinden. Der Vorsitzende Danijel Bobovecki sagte diese aber ab - der Vorstand bleibt bis Ende 2022 bestehen.

Pliening – Die bereits zweimal verschobene Jahreshauptversammlung des TSV Pliening-Landsham wird am kommenden Freitag, 16. April, nicht stattfinden – und keinen weiteren neuen Termin erhalten. „Sie ist abgesagt, komplett“, erklärte Vorsitzender Danijel Bobovecki auf Nachfrage der Ebersberger Zeitung.

Nach einer intensiven Beratung im Vereinsausschuss und mit den Vorstandskollegen sei man übereingekommen, „dass eine weitere Verschiebung nicht zumutbar ist. Wir wissen halt nicht, wie der Stand in zwei Monaten ist.“ Die Corona-Pandemie lasse derzeit eine Präsenzveranstaltung einfach nicht zu, bedauerte Bobovecki.

Neuwahlen finden erst gegen Ende des kommenden Jahres statt

Vorher hatte man sich beim Bayerischen Landes-Sportverband (BLSV) eingehend informiert. Denn es wären in der ursprünglich für 2020 geplanten Versammlung auch Wahlen beim TSV angestanden. Neben dem 2. und 3. Vorsitzenden hätten unter anderem auch das Amt des Schriftführers und der Revisoren neu besetzt werden müssen. Eine Wahl im Umlaufverfahren sei nicht in Frage gekommen, erläuterte Bobovecki. Und musste sie auch nicht, obwohl man zwischenzeitlich wahrscheinlich genügend Unterstützer für den Verein und Kandidaten für die offenen Posten gefunden habe. „Die Wahlen wären durchführbar gewesen.“

Denn nach Rücksprache und Zusage aller Beteiligten nutzt der Plieninger Verein die rechtliche Möglichkeit, in der bisherigen Besetzung des vertretungsberechtigen Vorstands unverändert bis 2022 weiterzumachen. Dann stehen regulär die nächsten Neuwahlen an. Bobovecki: „Die vorgesehene Entlastung des Vorstandes für die abgelaufene Amtszeit erfolgt jedoch zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung.“ Diese ist wiederum für diesen Oktober oder November 2021 „mit Präsenz“ geplant.

Suche nach Mitgliedern sei für Danijel Bobovecki „Klotz am Bein“ gewesen

Für den Prüfungsausschuss, die überfachliche Jugendleitung und den Schriftführer, die ebenfalls in 2020 neu gewählt werden mussten, gilt hingegen: Ihre Amtszeit ist abgelaufen. Diese Positionen sollen heuer nachbesetzt werden. Das Vakuum wird aber abfedert, so der TSV-Chef. „Eine Komfortzone für uns“, weil man interimsmäßig auf Rücktritte reagieren könne. „Der Ausschuss darf Ämter bis zur nächsten regulären Wahl neu besetzen, durch interne Wahl und ohne große Versammlung.“

Bobovecki zeigte sich „erleichtert“. Das Hin und Her mit der Versammlung, die händeringende und verzweifelte Suche nach Mitgliedern, die sich ehrenamtlich beim TSV Pliening-Landsham engagieren wollen, habe viel Kraft gekostet und sei „ein Klotz am Bein“ gewesen. Nun habe man an der Spitze bis Ende 2022 Zeit, um sich vorzubereiten und „das Ganze vernünftig anzugehen“. Die Mitglieder werden über das Prozedere per Brief und auch via Homepage informiert.

(Olaf Heid)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare