Deutlicher Sieg für den TSV Poing gegen die dritte vom VfB Forstinning.
+
Deutlicher Sieg für den TSV Poing gegen die dritte vom VfB Forstinning.

Poing gewinnt und BSG verliert

TSV Poing mit Kantersieg - BSG Markt Schwaben mit verdienter Niederlage

  • Wolfgang Herfort
    vonWolfgang Herfort
    schließen
  • Christian Scharl
    schließen

Während sich die Poinger in ihrem Spiel souverän durchsetzen konnten, verlor BSG Markt Schwaben gegen die Zornedinger Reserve.

Poing - Der TSV Poing setzte sich zwar am Ende deutlich mit 4:0 in der ersten Runde des Ligapokals beim VfB Forstinning III durch, doch „vor allem in der ersten Halbzeit haben wir uns schwer getan“, bekannte Poings Trainer Florian Muck. Die Gäste kamen mit dem passiv verteidigenden Kontrahenten nicht zurecht. „Aber unterm Strich haben wir im richtigen Moment die Tore gemacht und verdient gewonnen.“ Da halfen dem VfB auch keine akrobatischen Einlagen wie hier von Niklas Huber. Die Torschützen für Poing waren Christian Käser (3) und Nino Siebert. arl

Zorneding – Florian Harreiner suchte nicht nach Ausreden. „Die Niederlage war verdient“, bekannte der BSG-Spielertrainer und stattete dem Gegner ein Kompliment ab. „Zorneding war einfach stärker, sehr gut besetzt und fitter als wir. Wir dürfen froh sein, dass es nicht höher gegen uns ausging.“                                hw

Tore: 0:1 (6.) Markus Bielmeier, 1:1 (28.) Maximilian Ostner, 2:1 (36.) Thomas Holzmann, 2:2 (48.) Sascha Fähnle, 3:2 (61.) Ralph Grillmayer, 4:2 (70.) Nicolas Englmann), 5:2 (75.) Maximilian Jarosch.

Zorneding II: Pietrzak, Grillmayer, Englmann, Linnemann, Holzmann, Hartinger, Jarosch, Maximilian Ostner, Redder, Hahn, Plowka – Alexander Ostner, Eberhardt, Pfluger, Höger.

BSG: Hacker, Wachler, Melzer, Maskos, Lepperhoff, Stern, Lajqi, Schreil, Fähnle, Bielmeier, Götz – Schweiger.

Auch interessant

Kommentare