+
Die Poinger (l. Sebastian Lehmann) werden sich erneut kräftig dagegen stemmen müssen.

Straffes Programm für die Poinger

Poing setzt auch gegen den TSV Ebersberg II auf die Jugend

  • schließen

Der TSV Poing setzt dieses Jahr gerne auf junge Spieler. Dafür hat der TSV bei der Niederlage gegen den FC Parsdorf bezahlt. Die guten Ansätze, die dort zu sehen waren, will man nun gegen die Ebersberg-Reserve ausbauen.

Poing – Das Poinger Pensum zu Saisonbeginn hat es in sich. Fünf Pflichtspiele stehen für das Team um Trainer Stefan Bürgermeier gerade auf dem Programm. Diesen Dienstag gastiert der TSV Ebersberg II um 20 Uhr im Poinger Sportzentrum, zwei Tage nach der 1:3-Auftaktpleite in Parsdorf. Nicht nur die schnelle Chance auf Wiedergutmachung reizt Bürgermeier an diesem intensiven September. „Gerade so bekommst du ja die nötige Power“, so der 37-Jährige: „Ich habe fast nur junge 17- bis 26-jährige Spieler, die müssen das schon abkönnen und es ist ja auch unheimlich hilfreich für ihren Lernprozess.“

Welchen Umfang dieser Lernprozess annehmen könnte, wurde nach einer „sehr guten ersten Halbzeit“ in Parsdorf ersichtlich. In Durchgang zwei verspielte Bürgermeiers Team seine 1:0-Führung, „weil wir den Gegner eingeladen und uns den Schneid abkaufen lassen haben“, lautet die Trainer-Analyse. „Wir verfolgen ja dieses Jahr das Konzept mit sehr jungen Spielern, hatten drei A-Junioren in der Startelf und haben dafür vielleicht das erste Lehrgeld bezahlt.“

Dennoch sehe er seine Truppe insgesamt auf Augenhöhe mit Parsdorf sowie den „jungen, spielstarken Ebersbergern“, die wiederum mit einem Erfolgserlebnis anreisen. „Das war über 90 Minuten eine geile Teamleistung. So brauchen wir uns in der Kreisklasse vor keinem zu verstecken“, sagte Eber-Kapitän Franz Albrecht nach dem 3:1-Sieg über Steinhöring. „Vom Ergebnis her ein perfekter Einstand. Aber jeder weiß, dass er nochmal eine Schippe drauflegen kann.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Live-Ticker: Baldhams Shala vor Spiel gegen Saaldorf ohne Illusionen
Der SC Baldham-Vaterstetten treibt seine Umgewöhnungsphase gegen den SV Saaldorf heute um 20 Uhr weiter voran. Man will sich schnell und erfolgreich neu einrichten – auf …
Live-Ticker: Baldhams Shala vor Spiel gegen Saaldorf ohne Illusionen
Forstinnings Startelf-Rückkehrer Füchsl ärgert Ampfing 
Schade. In einer über weite Phasen hochklassigen Begegnung unterlag der VfB Forstinning am Mittwochabend dem Spitzenreiter TSV Ampfing mit 2:3 (1:2) Toren. Nach frühem …
Forstinnings Startelf-Rückkehrer Füchsl ärgert Ampfing 
9:1! Markt Schwabener Au-Frauen fertigen DJK Fasangarten ab
Mit einem deutlichen 9:1 Kantersieg unterstreichen die Markt Schwabener Au-Frauen ihre Ambitionen, in die Kreisklasse aufzusteigen.
9:1! Markt Schwabener Au-Frauen fertigen DJK Fasangarten ab
Live-Ticker: Forstinninger treffen auf Tabellenführer TSV Ampfing
Wohin führt der Weg des VfB? Diese Frage stellen sich Fans und Funktionäre seit Wochen angesichts der Inkonstanz ihrer Forstinninger Mannschaft. Überzeugenden Auftritten …
Live-Ticker: Forstinninger treffen auf Tabellenführer TSV Ampfing

Kommentare