"Verstärkungen sind dringend notwendig"

Markt Schwaben - Das erste Lob beim höchsten Buchbacher Heimsieg der Saison handelten sich jene rund 50 Helfer ein, die aus einem schneebedeckten Spielfeld einen grünen Rasenplatz gezaubert hatten.

"Unsere Fans sind einmalig", strahlte TSV-Abteilungsleiter Günther Grübl. Positives kam dagegen Falke-Trainer Franz Sattler angesichts der dürftigen Darbietung seiner Elf nicht über die Lippen: "Dass wir hier nicht viel reißen würden, war mir schon klar. Aber mit so einem Ergebnis habe ich nicht gerechnet. Nach dem 0:1 scheiterte Jokic am Pfosten, im Gegenzug bekamen wir nach einer Verkettung von Fehlern das 0:2 verpasst. Ich weiß nicht, was in den Referee gefahren ist, als er nach dem Elfmeterpfiff plötzlich umschwenkte, Slaven Jokic als Sündenbock mit Gelb-Rot vom Platz stellte. Zu Zehnt hast du gegen Buchbach keine Chance, das Spiel zu drehen. Zumal sich Murat Cil auch noch verletzte und mit Andi Dierl sowie Sebastian Ostermeier nur noch zwei Spieler ohne jegliche Landesliga-Erfahrung zur Verfügung standen."

Freudestrahlend verkündete Buchbachs Coach Matthias Pongratz: "Ich ziehe den Hut von meiner Mannschaft, die trotz der vorangegangenen Spielausfälle eine Top-Leistung brachte. Freilich habe ich Falke viel stärker eingeschätzt. Auch ich bin der Meinung, dass die Hinausstellung von Jokic unberechtigt war, es war keine Schwalbe."

Für Falke-Vorsitzenden Edi Schiwietz war die Partie bis zum 0:2 völlig offen: "Köpft Jokic statt an den Pfosten zum Ausgleich ins Netz, sieht die Situation ganz anders aus. Die unmögliche Gelb-Rote Karte war für mich der endgültige Knackpunkt. Über die Höhe der Niederlage mach' ich mir ernsthafte Gedanken. Verstärkungen zur Winterpause sind dringend notwendig." am

Auch interessant

Kommentare