+
Das wäre das falsche Netz: Torwart Dominik Schlerf hechtete gegen Bruckmühl einmal vergeblich, dennoch gewann der VfB. Und Samstag? 

Jagd nach passendem Jahresabschluss

Forstinning trifft im letzten Heimspiel auf Verfolger Neuperlach

  • schließen

Zum letzten Bezirksliga-Spiel in diesem Kalenderjahr empfängt der VfB Forstinning den SV Neuperlach im heimischen Sportpark (Samstag, 14.30 Uhr), ehe die Mannschaft aufgrund des spielfreien nächsten Wochenendes in die verfrühte Winterpause geht.

Etwas angesäuert wirkte Forstinnings Trainer Ivica Coric am letzten Spieltag nach der 1:2-Niederlage beim TSV Dorfen. Weniger die Pleite an sich oder das Ende der zehn Partien andauernden Siegesserie störte den akribisch arbeitenden Übungsleiter, sondern vielmehr die fehlende mentale Bereitschaft bei einigen Akteuren. Dorfen wirkte keineswegs übermächtig, doch der mentale Faktor sprach für den Kontrahenten. Diese Scharte kann der VfB nun zum Abschluss des Jahres gegen den unmittelbaren Verfolger aus Neuperlach auswetzen.

Der in dieser Saison von der Süd- in die Ostgruppe gewechselte Kontrahent startete nach einem erheblichen personellen Umbruch ähnlich schwach wie Forstinning in das Spieljahr, holte dann aber in zehn Partie acht Sieg und zwei Unentschieden. Nur am letzten Spieltag folgte gegen den Tabellenführer Bruckmühl eine Niederlage. Aber eine durchaus vermeidbare, wie Abteilungsleiter Bernd Klemm empfand. „Das war sehr unglücklich, wir haben genügend Chancen gehabt.“ Trotzdem sieht der Funktionär die bisherige Saison positiv und möchte weiter oben dabei bleiben. „Wenn wir weiter im Aufstiegsrennen mitmischen wollen, ist ein Sieg Pflicht.“ Klemm freut sich auf die Partie und erwartet dabei zwei gleich starke Mannschaften.

Auf der Gegenseite möchte natürlich auch der VfB Forstinning den Abstand zu Tabellenführer SV Bruckmühl nicht abreißen lassen. Und würde seinem Betreuer Bert Brummer zu seinem 75. Geburtstag am Tag darauf mit einem Sieg auf alle Fälle das passende Geschenk präsentieren. Ergebnis-Tipp: 1:1 arl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TSV Zorneding: 100-Jahr-Feier abgesagt, Festwoche wackelt
Der TSV Zorneding hat wegen der Coronakrise seine 100-Jahr-Feier abgesagt. Der Vorsitzende Bohdan Kalwarowskyi äußerte sich nun zu der geplanten Festwoche.
TSV Zorneding: 100-Jahr-Feier abgesagt, Festwoche wackelt
TSV Emmering: „Der grüne Blitz“ liefert nach Haus
Vielerorts versuchen gerade ehrenamtliche Helfer, Organisationen und Vereine den sogenannten „Covid-19-Risikogruppen“ den Gang zum Supermarkt zu ersparen - auch der TSV …
TSV Emmering: „Der grüne Blitz“ liefert nach Haus
Florian Harreiner: „Spieler werde ich nicht kontrollieren“
Bei der BSG Markt Schwaben ruht der Ball. Trainer Florian Harreiner hat im Interview Auskunft über die Situation in der Mannschaft gegeben.
Florian Harreiner: „Spieler werde ich nicht kontrollieren“
SV Anzing: Trainerduo Uzun und Dolanjski hört im Sommer auf
Das Trainerduo Uzun und Dolanjski hört im Sommer beim SV Anzing auf. Die gemeinsame Entscheidung fiel im Januar.
SV Anzing: Trainerduo Uzun und Dolanjski hört im Sommer auf

Kommentare