Die Forstinninger (rot) holten sich am Ende noch den Sieg.
+
Die Forstinninger (rot) holten sich am Ende noch den Sieg.

„Wir waren träge, Waldperlach eine Spur frischer“

VfB Forstinning: Gute zweite Halbzeit bringt Sieg für Coric-Truppe

  • vonRedaktion Ebersberg
    schließen

Die Forstinninger konnten sich nach einer schlechten ersten Halbzeit aufrappeln und nach dem Seitenwechsel das Spiel drehen.

Forstinning – Weiter fleißig am Testen ist der Bezirksligist VfB Forstinning. Gegen den Kreisligisten SV Waldperlach siegte die Coric-Truppe mit 2:1 dank einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang, ließ aber durchaus noch nicht ausgeschöpftes Potenzial erkennen.

Im ersten Durchgang ergaben sich kaum Strafraumszenen in dem wetterbedingt auf dem Kunstrasen ausgetragenen Spiel. „Wir waren recht träge, Waldperlach wirkte eine Spur frischer“, erkannte auch VfB-Kapitän Korbinian Hollerieth. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß passte die VfB-Defensive einen Moment nicht auf und kassierte durch Elhami Berisha das 0:1 (33.).

VfB Forstinning: Spiel in der zweiten Hälfte gedreht

In der zweiten Hälfte legte Forstinning aber einen Gang zu und drehte die Partie noch komplett. In der 60. Minute grätschte Mathias Hirt eine flache Hereingabe von Felix Füchsl zum 1:1-Ausgleich ins Netz. Dimitar Kirchev verpasste dann mit einem Lattentreffer die Führung. Das Versäumte holte aber Alessandro Luzzi in der 78. Minute nach. Wieder setzte sich Füchsl auf der Außenbahn durch, und wieder fand seine Hereingabe mit Luzzi einen dankbaren Abnehmer zum 2:1-Siegtreffer für den VfB Forstinning.

Zum nächsten Testspiel empfängt der VfB am Donnerstag, 3.September, um 19 Uhr den SK Srbija im heimischen Sportpark.  arl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare