+
Das Topspiel zwischen FC Hohenpolding und dem TSV Isen endet 2:2

A-Klasse 8 kompakt

150 Zuschauer sehen Remis im Topspiel zwischen Hohenpolding und Isen

  • Markus Schwarzkugler
    VonMarkus Schwarzkugler
    schließen

Högersdorf nutzt Ausrutscher vom FC Hohenpolding und zeiht mit Punkten in der Tabelle gleich. Altenerding II verlässt mit einem Sieg gegen den TSV Dorfen die Abstiegsplätze.

BSG Taufkirchen 2

TSV Grüntegernbach 0

„Wir haben zwei Punkte verschenkt“, sagte Taufkirchens Trainer Alfred Hübner nach dem Spiel, denn sein Team hatte etliche Großchancen versiebt. Entweder flog der Ball knapp vorbei, oder Grüntegernbachs Keeper Bernhard Ostermaier hielt das Leder fest. In der letzten Minute wäre die Nachlässigkeit im Abschluss fast bestraft worden, doch BSG-Keeper Lukas Loher kratzte einen Schuss mit einem Reflex von der Linie.

FC Hohenpolding 2

TSV Isen 2

Ein spielerisch hochwertiges Spitzenspiel sahen die 150 Zuschauer in Hohenpolding. Die Hausherren kamen gut in die Partie und nach einer Ecke durch Jonas Urgibls Kopfball zum 1:0 (13.). Im Anschluss wurde Isen stärker und glich ebenfalls nach einer Ecke aus: Daniel Stangl traf per Kopf (32.). In Hälfte zwei war Hohenpolding die spielbestimmende Mannschaft, scheiterte allerdings drei Mal am Aluminium. Doch in der 75. Minute erzielte Martin Neudecker nach Vorlage von Thomas Bachmaier die Führung, die Stangl allerdings drei Minuten später per Kopf wieder egalisierte.

TSV St. Wolfgang 3

FC Lengdorf II 2

Der TSV erwischte den besseren Start und übernahm durch Manuel Daumoser die Führung. Eine Flanke von Simon Peinelt drückte er über die Linie (27.). St. Wolfgang legte nach und erhöhte durch Michael Gilhuber nach Pass von Daumoser auf 2:0 (34.). Lengdorf kam durch ein Elfmetertor von Markus Strohmeier zum Anschlusstreffer (50.). Das gab dem FCL Aufwind, und Strohmeier sorgte mit einem abgefälschten Schuss für den Ausgleich (54.). Doch St. Wolfgang drückte auf den Siegtreffer und belohnte sich in der 88. Minute mit dem 3:2 von Stefan Semerad.

TSV Dorfen II 0

SpVgg Altenerding II 2

Trainer Ludwig Attenhauser warnte seine Spieler, den Gegner nicht zu unterschätzen. Das half nichts, denn Altenerding nutzte die lasche Einstellung in der ersten Hälfte für eine 2:0-Führung. Zunächst traf Peter Kugler trocken ins Eck (25.), ehe Felix Meier seinen Gegenspielern davonlief und erhöhte (33). In der Pause hatte Attenhauser wohl die richtigen Worte gefunden, denn von da an spielte sein Team dominanter. Doch zahlreiche Hochkaräter wurden vergeben. Die größte Chance ließ Carlo Veit mit einem Lattenschuss aus, sodass es beim ersten Sieg der Gäste blieb.

FC Forstern II 2

SC Moosen II 5

Die ersatzgeschwächten Gastgeber fanden nie ins Spiel, so dass Moosen zur Halbzeit durch die Treffer von Andreas Patz (25.) und Stefan Bauer (34.) 2:0 in Führung lag. Nach Wiederanpfiff legte Markus Lex per Doppelschlag (50./53.) nach. Lukas Ullmann per Strafstoß (64.) und Dominic Masion (70.) verkürzten, ehe Matthias Reger in der 74. Minute für die endgültige Entscheidung sorgte.

FC Hörgersdorf 1

FC Inning 0

In der Anfangsphase spielten nur die Hausherren, die einige Chancen hatten. In der 25. Minute war das von Erfolg gekrönt, denn Denis Prsa traf mit einem Freistoß unter die Latte zum 1:0. Inning hatte in der ersten Hälfte zwei Abschlüsse, die das Ziel weit verfehlten. In Hälfte zwei kamen die Gäste gut aus der Kabine, doch klare Chancen blieben Mangelware. In der letzten Minute hätte Inning den Ausgleich fast geschafft, doch Spielertrainer Markus Wetzel scheiterte mit seinem Kopfball am Pfosten.  il/dag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare