+
Huckepack nimmt Hörgersdorfs Daniel Stadler seinen Hohenpoldinger Kontrahenten Maximilian Nitzl.

FC Högersdorf chancenlos

6:2 im Topspiel: FC Hohenpolding ist jetzt alleiniger Tabellenführer

  • VonIlies Mebarki
    schließen

Der FC Hohenpolding hat im Spitzenspiel der A-Klasse 8 den FC Hörgersdorf mit 6:2 Toren abgefertigt. Damit sind die Hohenpoldinger alleiniger Tabellenführer.

Keine zehn Minuten waren gespielt, schon waren die Gäste 2:0 vorne. Nach einem Angriff über außen spielte Maximilian Nitzl den Ball scharf herein, mehrere Spieler grätschten zum Ball – am Ende war es wohl ein Eigentor von Klaus Reger (6.). Nur zwei Minuten später klärte Hörgersdorfs Keeper Bernhard Schöberl einen Schuss, der aber bei Nitzl landete, der auf 2:0 erhöhte.

Hörgersdorf kam im Anschluss besser in die Partie, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Anders die Gäste, die immer wieder Nadelstiche setzten. Nach der Pause wollte Hörgersdorf die Wende schaffen und drückte auf den Anschluss. Das spielte den Hohenpoldinger in die Karten, die ihre Konter gut ausspielten. Über Thomas Bachmaier und Nitzl landete der Ball bei Daniele Eibl, der auf 3:0 erhöhte (52.).

Fünf Minuten später kam Hörgersdorf zum Anschlusstreffer: Nach einem weiten Ball verlängerte Daniel Karpfinger zu Martin Stöckl, der freistehend ins lange Eck traf. Die Freude währte nur vier Minuten, denn nach einem Abwehrfehler traf Bachmaier aus spitzem Winkel. Das 5:1 für die Gäste fiel nach einem missglücktem Rückpass, den Norbert Bauer bestrafte.

Mit einem Lupfer von Karpfinger kam Hörgersdorf zum zweiten Treffer (84.), den Schlusspunkt setzte aber Hohenpolding: Mit dem Abpfiff erlief Matthias Lehner einen Steilpass. Schöberl konnte zunächst noch parieren, doch der Ball landete wieder bei Lehner, der im zweiten Versuch erfolgreich war.

Hohenpolding ist nun alleiniger Tabellenführer, drei Punkte vor Hörgersdorf. Besonders beeindruckend sind die 63 geschossenen Tore nach 14 Spielen. „Hohenpolding war die bessere Mannschaft und hat am Ende verdient gewonnen“, sagte Hörgersdorfs Torwart und Pressewart Schöberl.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare