+
Trat von seinem Posten beim FC Schwaig II zurück: Thomas Spahr

A-Klasse 7: kompakt

Spiel eins für FC Schwaig 2 nach Thomas Spahr - Fraunberg vs. Berglern

  • schließen

Die Partien der A-Klasse 7 im Überblick.

Verdrehte Rollen: In den vergangenen beiden Spielrunden hat der SVE Berglern dem FC Fraunberg den Aufstieg versaut. Kommt’s diesmal umgekehrt? „Wir rechnenjede Woche damit, dass unsere Serie reißt“, sagt Berglerns Trainer Nino Filippetti. Entsprechend locker gehe seine Mannschaft in jedes Spiel. Die A-Jugendlichen will er diesmal schonen, auf der Bank nehmen die angeschlagenen Wolfgang Fischer und Matthias Bauer Platz – Als „relativ einfach“ sieht Fraunbergs Trainer Rainer Schmidmüller die Partie. „Gegen den Spitzenreiter können wir nur positiv überraschen.“ Er nimmt Tobias Bart mit in den Kader – Über einen Rückkehrer, nämlich Manuel Hahn, freut sich auch Alfred Hübner, Trainer der BSG Taufkirchen 2. Etwas anderes schmerzt ihn sehr: Kilian Fleck fällt länger aus. Und der war laut Hübner „in bestechender Form“ – Klarer Favorit ist der FSV Steinkirchen, der gegen den SV Zustorf bis auf Dominic Bauer alle Mann an Bord hat – „Knapp wie immer“, ist die Personalsituation laut Spielertrainer Dominik Dorsch beim SVZ. Nach zwei Niederlagen in Folgen sehnt er sich nach Punkten. „Wird aber schwierig gegen Tabellenzweiten – Ohne Trainer steht der FC Schwaig 2 momentan da, denn Thomas Spahr (Foto) ist zurückgetreten. „Auf Grund der sportlichen Misserfolge habe ich mich dazu entschlossen und hoffe, dass dadurch die Wende kommt“, sagt er. Pressesprecher Rainer Hellinger bedauert das: „Wir hätten gern mit ihm weitergemacht.“ Noch gebe es keine Lösung. Die beiden Spieler Stefan Gröppmaier und Veit Breuer übernehmen gegen Langengeisling 2 das Coaching. Dem FCL fehlt weiterhin eine ganze Mannschaft wegen Verletzungen und Studienaufenthalten – Seit 31. August wartet die SpVgg Eichenkofen auf einen Sieg. Gegen Reichenkirchen muss Trainer Ilker Yildiz wenigstens keine neuen Verletzten beklagen – Zwei Siege in Folge feierte zuletzt der FC Inning. „Da haben wir natürlich Selbstvertrauen getankt“, sagt Spielertrainer Armin Feckl, in dessen Kader immer mehr bisher Verletzt (Hauser, Tristl, Heller) zurückkehren. Auch bei Gegner Eitting kommen einige Spieler zurück: Alex Thaler, Christian Gröber und Harry Ludwig werden im Kader sein. „Der Fitnessstand wird aber maximal für 45 Minuten reichen“, meint Trainer Reinhard Neudecker  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Finsing: Ein weiterer Eckpfeiler fehlt
Finsings Markus Rickhoff ist rotgesperrt. Es wird einfach nicht leichter.
FC Finsing: Ein weiterer Eckpfeiler fehlt
Langsam gehen beim FC Schwaig die Torhüter aus
Zum vorletzten Spiel der Bezirksliga-Herbstrunde empfängt der FC Schwaig am Sonntag (14 Uhr) den FSV Pfaffenhofen. Ein Heimspiel vor der Winterpause steht eine Woche …
Langsam gehen beim FC Schwaig die Torhüter aus
Geislings Torjäger Sebi Schimschal: „Ich bin 26, ich habe doch noch neun Jahre“
Der FCL-Torjäger Sebastian Schimschal war 2019 dreimal auf dem Platz, aber er gibt nicht auf und freut sich aufs Derby gegen den FC Eitting.
Geislings Torjäger Sebi Schimschal: „Ich bin 26, ich habe doch noch neun Jahre“
Frauenfußball ist nichts für Memmen
Unglaublich, was sich die Spielerinnen alles anhören müssen, findet Dieter Priglmeir in seinem Sportgeflüster zum Wochenende.
Frauenfußball ist nichts für Memmen

Kommentare