+
Trifft in dieser Saison bislang wie er will : Isens‘ Spielertrainer Daniel Stangl

A-Klasse 8: kompakt

Saisontore elf bis vierzehn - Daniel Stangl schießt TSV Isen oben ran

  • schließen

Alle Partien der A-Klasse 8 im Überblick.

FC Forstern 2 - DJK Ottenhofen 0:4

Zwei Treffer pro Halbzeit reichten der DJK zum souveränen Auswärtserfolg bei der Reserve des FC Forstern. Den Spielfluss der Gäste konnte auch die Austragung der Partie auf dem kleineren Trainingsplatz nicht stoppen. Bei konsequenterer Ausnutzung der Torchancen wäre ein deutlich höherer Erfolg möglich gewesen, zumal Forstern ab der 17. Minute in Unterzahl agieren musste. Markus Stanner verhinderte auf der Torlinie stehend per Handspiel ein Tor, was eine Rote Karte zur Folge hatte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Philipp Kling sicher zur Gästeführung. Christian Käser setzte noch vor dem Seitenwechsel das 2:0 drauf (24.). Die totale Überlegenheit der Ottenhofener nutzten Markus Morawietz und erneut Käser zum Endstand.


FC Lengdorf 2 - SpVgg Altenerding 1:2

Ein enge Partie mit deutlicher Überlegenheit der Veilchen aus Altenerding sahen die Besucher. Allein Lengdorfs Keeper Matthias Besser erwischte einen Supertag und konnte eine schnelle Gästeführung im Eins gegen Eins gegen SpVgg-Stürmer Erblin Gashi dreimal toll verhindern. Wie aus dem nichts dann der Führungstreffer der Lengdorfer Reservisten. Nach eine Luftloch des letzten Abwehrspielers der Gäste schnappte sich Stefan Fischer den Ball und versenkte ihn 1:0 (25.). Altenerding schüttelte sich kurz und kam durch Faisal Haris nur fünf Minuten später zum Ausgleich. Auch nach dem Seitenwechsel dominierten die Gäste, blieben aber im Abschluss zu fahrig. Erst eine tolle Kombination führte durch Haris zum hochverdienten Sieg (69.).

VfB Hallbergmoos 3 - SV Hörlkofen 2:3

HSV-Trainer Christoph Böning reiste mit dem letzten Aufgebot nach Hallbergmoos. Der Anpfiff erfolgte in Unterzahl, da Florian Förg erst Minuten danach eintraf. Er war es auch, der einen langen Ball ins Zentrum der Hallbergmooser annahm, nachdem sich zwei Abwehrspieler des VfB behindert hatten am Torwart vorbei zog und einnetzte (7.). Der starke Teamgeist der HSV-Spieler brachte durch Martin Kutscherauer per Flachschuss gar den zweiten Gästetreffer (17.). Die Gastgeber verkürzten nach klugem Doppelpassspiel durch Shahin-Nadem Howlader (36.). Ein Geniestreich von David Strätz brachte noch vor der Pause den dritten HSV-Treffer. Er überlistete den zu weit vor dem Tor stehenden VfB-Keeper aus weiter Entfernung zum 3:1. Ein Fehler in der HSV-Abwehr brachte den Anschlusstreffer durch Arash Ahmadi.

TSV Isen - FSV Steinkirchen 2  5:0

Spielertrainer Daniel Stangl war von den Steinkirchener Reservisten nicht in den Griff zu bekommen und netzte beim ungefährdeten Erfolg selbst viermal ein (21., 24., 51., 77.). Die total überforderten FSVler hatten dem mit jungen Spielern aufgefrischten Spielerkader der Gastgeber nichts entgegenzusetzen und mussten nach einer Ecke vom eingewechselten Jonas Adams durch den völlig blank stehenden Tiemo Wennrich per Kopf den 5:0-Endstand hinnehmen.

TSV St. Wolfgang - TSV Grüntegernbach 3:3

Bis sich die St. Wolfganger auf dem eigenen Kunstrasenplatz orientiert hatten, lagen sie bereits durch einen Treffer von Gästespieler Simon Bauer zurück (2.). Ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung brachte für Grüntegernbach durch Johannes Fink den zweiten Treffer (24.). Mit einem abgefälschten Distanzschuss verkürzte Simon Peinelt (34.). Dann traf Fink mit dem insgesamt dritten Torschuss der Gäste zum 3:1-Pausenstand. Nach der Pause lief die Partie nur in eine Richtung, dem Tor der Gäste. Michael Gilhuber drückte das Leder im Gewühl zum Anschlusstreffer über die Torlinie (51.). Weiter berannten die Wolfganger das Gehäuse der Grüntegernbacher und hatten Erfolg. Philip Sutlieff markierte per Flachschuss nach einer Stunde den Ausgleich. Ein annullierter Abseitstreffer sowie Aluminium nach einem Schlenzer von Johannes Klein vom 16er-Eck verhinderten den durchaus noch möglichen Sieg der Platzherren.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trainersohn Pedro Flores kommt zurück
Kurz vor Ende der Wechselfrist hat Fußball-A-Klassist SpVgg Altenerding zwei Spieler verpflichtet. Flores hat in der Jugend Bayernliga gespielt. 
Trainersohn Pedro Flores kommt zurück
Coach vor seinen letzten Monaten beim TuS:  „Das Feuer brennt noch immer“
Hans Bruckmeier hört zwar in Oberding auf, die Zukunft aber sieht er rosig – für sich und den TuS
Coach vor seinen letzten Monaten beim TuS:  „Das Feuer brennt noch immer“
TuS Oberding: Es ist vermutlich das älteste Turnier im Landkreis
Zum 34. Mal lädt der TuS Oberding heuer zu seinen Hallenfußballtagen ein. Der TuS konnte sich neben Vereinsvorsitzenden Hubert Merklein auf eine Vielzahl an Helfern …
TuS Oberding: Es ist vermutlich das älteste Turnier im Landkreis
Erding U11 löst das Ticket fürs Oberbayern-Finale
„Hinten sind wir gut gestanden, und vorne haben wir gut kombiniert.“ Der TSV Erding trifft in der Oberbayerische Hallenmeisterschaft auf Teams wie Ingolstadt oder Wacker …
Erding U11 löst das Ticket fürs Oberbayern-Finale

Kommentare