+

Der Kreisklasse-Check

Abstiegsduell zwischen Hörgersdorf und Oberding - Buch in Personalnot

  • vonRedaktion Erding
    schließen

Nur zwei Zähler fehlen dem SV Buch derzeit auf Aspis. Taufkirchens Spielertrainer Leo Balderanos hat nach dem 1:4 in Oberding immer noch eine Krawatte:

Sechs-Punkte-Spiel: „Wir müssen wieder kompakter auftreten und uns von einer besseren Seite zeigen.“ Buchs Flo Leininger ist derzeit nicht zu beneiden. „Wir sind jetzt noch genau elf Leute. Seit dem letzten Wochenende sind mit Dominic Fumelli und Jeton Marevci noch einmal zwei Ausfälle dazu gekommen“. 

Der Knoten ist aufgegangen beim FC Türkgücü Erding: Gegen den VfB Hallbergmoos 2 glückte der erste Saisonsieg, und Trainer Benji Tas sagt voller Selbstvertrauen vor dem Derby gegen Klettham: „Unsere Qualität hat nichts mehr mit der Vorrunde zu tun. Das wird jeder Gegner auch spüren. Wir haben nichts zu verlieren und werden weiterhin offensiven Fußball spielen.“ Doch offensiv ist zuletzt auch Klettham aufgetreten mit acht Toren in zwei Spielen. Bei Türkgücü wird Kaan Cay neben den Langzeitverletzten fehlen

Mit voller Kapelle kann Benedikt Thumbs von Moosinning II nach Moosen fahren: „Wir wollen gegen die in letzter Zeit ergebnismäßig kriselnden Moosener die Gunst der Stunde nutzen“.

5:1 deklassierte Hohenpolding das Team aus Hallbergmoos in der Vorrunde. So ist der Tabellendritte aus dem Holzland eindeutiger Favorit. Doch der musste sich in Buch 0:1 geschlagen geben. „Das haben wir ganz schlecht gespielt“, so Trainer Thomas Bachmaier. Hohenpoldings Kader sei komplett und deswegen gibt’s „keine Ausreden“. #

Einen Denkzettel kassiert hat der SV Walpertskirchen gegen Klettham. Nach 0:2-Rückstand aber glückte immerhin noch ein 3:3. Sepp Heilmeier vom SVW sagt vor dem Spiel gegen Eichenried: „Ich erwarte einen ähnlich schweren Gegner. Die haben viele Spieler drin, die schon höherklassig gespielt haben.“ Schon im Hinspiel hatte der SVW Punkte abgeben müssen. Benedikt Schuler hatte sich nach seiner Einwechslung am Mittwochabend einen Muskelbündelriss im Oberschenkel zugezogen und wird bis Jahresende ausfallen. Dafür kehrt nach seinem Urlaub Maximilian Büchlmann wieder in den SVW-Kader zurück. Eichenried hatte gegen Forstern fünf Gegentore kassiert. Stefan Huber vom SVE kann vor dem Spiel aufatmen, weil mit Wolfgang Föhringer und Max Geltl zwei wichtige Spieler zurückkommen könnten. Nicht dabei ist weiterhin Daniel Böck.

Mehr Abstiegskampf geht nicht: Hörgersdorf und Oberding kommen beide auf 21 Punkte und sind Tabellennachbarn. Für Hörgersdorfs Trainer Martin Grasser kommt es knüppeldick vor dem Heimspiel. So sind die Einsätze von Patrick Haunolder, Felix Stocklauser, Johannes Irl und Florian Kousal fraglich. Michael Bauer fällt definitiv aus, dafür kehrt Daniel Stadler zurück. Oberding hat gegen Aspis ein Ausrufezeichen gesetzt. Tobi Huber vom TuS Oberding warnt vor „Vollstrecker Martin Stöckl und Denker und Lenker Felix Stocklauser“.

Wieder fünf Volltreffer? Forstern möchte nach dem 5:1 nachlegen. Albert Bowinzki wünscht sich „eine bessere Chancenverwertung. Das hat uns im Hinspiel um die drei Punkte gebracht“. Fehlen werden Sebastian Ittlinger, Valentin Katterloher, Manuel Graf und Michael Bowinzki. Finsings Trainer Wojtek Wojciechowski sagt, dass seine Mannschaft in Moosen, „das Unmögliche möglich gemacht habe“. Finsing II könnte die Abstiegsränge verlassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare