Verlängerte beim Erdinger Kreisligisten: Coach Alexander Schmidbauer.
+
Verlängerte beim Erdinger Kreisligisten: Coach Alexander Schmidbauer.

Der SC Kirchasch kann künftig mit dem Alex-Duo planen

SC Kirchasch: Trainer-Duo Alex Schmidbauer/ Alex Mrowczynski verlängert

  • vonRedaktion Ebersberg
    schließen

Alex Schmidbauer und Alex „Moro“ Mrowczynski bilden weiterhin das Trainer-Duo beim SC Kirchasch. Maxi Bals, der sportliche Leiter, ist „topzufrieden“.

Markt Schwaben/Kirchasch – Die Verlängerung ist perfekt. Auch in der Saison 2021/22 wird das Trainerduo des Erdinger Fußball-Kreisligisten SC Kirchasch Alex Schmidbauer und Alex „Moro“ Mrowczynski heißen. Das teilte der Sportliche Leiter des Erdinger Kreisligisten Maxi Bals mit.

Die Vertragsverlängerung der Ex-Kicker des FC Falke Markt Schwaben gelte unabhängig davon, in welcher Liga der KSC künftig spielt. „Natürlich bleibt aber der Klassenerhalt unser Ziel“, sagt Kirchaschs Funktionär. Mit dem Alex-Duo ist Bals „topzufrieden. Die beiden haben das in einem brutal schwierigen Jahr überragend gemacht“. Das Corona-Jahr sei gerade für Clubs wie den KSC extrem schwer. „Das Vereinsleben, das Gemeinschaftliche ist eigentlich das, was uns Kirchascher ausmacht. Das durften unseren Trainer ja noch gar nicht erleben. Sie haben sich trotzdem super bei uns eingefunden.“

Die langjährigen Falken Schmidbauer und Mrowczynski hatten nach dem ersten Lockdown das Team von Markus Weber übernommen, der zum FC Eitting gewechselt war. Einen Vergleich zwischen dem alten und den neuen Trainern findet Bals schwierig. „Das sind komplett unterschiedliche Typen. Mäckie (Markus Weber, die Red.) war ein typischer Spielertrainer, der die Bälle anzog und mit Toren Spiele entschied. Schmidi (Schmidbauer) ist ein richtiger Taktikfuchs, der gerade unseren jungen Spielern enorm viel beibringt.“ Und der spielende Co-Trainer Alex Mrowczynski tue der Mannschaft ohnehin gut. „Moro nimmt das Spiel in die Hand – egal ob er Innenverteidiger oder im defensiven oder offensiven Mittelfeld spielt. Ihm gehört das Zentrum.“ Auch die Spielweise habe sich verändert. Das Alex-Duo bevorzuge den Ballbesitz- Fußball, Weber sei eher ein Freund des Gegenpressing gewesen.

(pir)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare