+
Nur noch acht: Am Sonntag steigen die Viertelfinals der offenen Erdinger Landkreismeisterschaten im eFootball.   

eFootball

Altenerding, Aspis und Kirchasch machen es spannend

  • Dieter Priglmeir
    vonDieter Priglmeir
    schließen

Das war ein packendes Achtelfinale der MA Club Championship. Die offenen Erdinger Landkreismeisterschaften gehen nun mit dem Super-Sonntag weiter.

Erding – „Die Gegner waren sehr stark und sind verdient weiter“, sagte Nico Gruber nach seiner 1:4-Niederlage gegen Eric Buckl vom TSV Gilching. Die Jungen Wilden vom SV Eichenried mussten bei der MA Club Championship diesmal bereits im Achtelfinale die Segel streichen. Im Vorjahr waren sie bis ins Halbfinale vorgestoßen und hätten dort beinahe den späteren Sieger den FC Schwaig aus dem Turnier gekegelt.

Dieser ist ja bereits in der Vorrunde der diesjährigen Offenen Landkreismeisterschaft im eFootball ausgeschieden, was aber Julian Schaub, einer der beiden FCS-Spieler, mit echtem Sportsgeist aufnahm: „Im großen und Ganzen sind wir verdient rausgeflogen, da ich unsere Division als sehr stark empfunden habe.“ Gewurmt hat es ihn natürlich trotzdem: „Ich hätte einfach konzentrierter spielen müssen, dann hätte ich zwei, drei Siege mehr holen können“, sagt er.

Raus mit Applaus – das war auch die Devise des TSV Wartenberg nach dem Ende der Hauptrunde: „Wir haben gesehen, dass wir durchaus mithalten können und haben im nächsten Anlauf definitiv den Anspruch, die Runde der letzten 16 zu erreichen“, sagt Teamchef Max Härtl und kündigte augenzwinkernd an, dass es wohl auch in der konsolenfreien Zeit Bergläufe geben werde.

Ja, die Ausgeschiedenen nehmen es mit Humor. Matthias Klinger lancierte sogar, dass seine Entlassung als Neikofner eSports-Manager diskutiert werde. Er besitze im Umfeld zwar noch viele Sympathien, sei jedoch durch einige personelle und taktische Entscheidungen in der Kritik. „Geschäftsführung und Gremien werden gemeinsam analysieren und bewerten“ – das ist natürlich frei erfunden. Woher wir das wissen? Solche Sätze sagen nur HSV- oder Schalke-Funktionäre. Kurzum: die Beteiligten der MA Club Championship nehmen sich selbst nicht so wichtig, sie schauen aber sehr wohl, wie es denn in den Playoffs so weitergeht.

In Top-Form präsentieren sich dabei weiter Tom Simml und Fabian Wojciechowski, die die JFG Speichersee mit Kantersiegen ins Viertelfinale schossen. Dagegen ist für den FC Erding schon Schluss; zumindest für die erste Garnitur, Der zweite Anzug passt offenbar besser, denn Chris Hertel und Matthias Bartke stehen nach zwei knappen Erfolgen gegen den TuS aus Oberding im Viertelfinale, wo allerdings nun Turnierfavorit Gilching wartet.

Schwer tat sich auch die SpVgg Altenerding. Das war allerdings nur für die eine Überraschung, die nur auf die Vorrundentabelle schauten. „Für mich zählte der FC Moosburg zu den Geheimfavoriten“, verriet Maximilian Maier, Geschäftsführer vom MA Gold Cup, der gemeinsam mit der Heimatzeitung dieses Turnier ausrichtet. Schließlich habe der FCM mit Denis Baierlacher einen Elite-1-Spieler der Fifa Weekend-League. Er unterlag aber im Entscheidungsspiel Ajdin Nienhaus.

Überraschend kam für Maier, dass der FC Finsing vorzeitig ausstieg. Für den FC sprang freudig als erster Nachrücker der SV Hörlkofen ein, der dem haushohen Favoriten SV Bad Tölz eine begeisternde Partie lieferte und knapp ausschied. Spannend machte es der SC Kirchasch, für den letztlich Richard Hehenberger im Entscheidungsspiel die Kohle aus dem Feuer holte. Auch Aspis Taufkirchen benötigte gegen Türkgücü Erding eine Zusatzrunde, in der sich Emre Pehlivan gegen Emir Demircan durchsetzte. Jetzt freuen sich alle auf den nächsten Super-Sonntag.

Das Achtelfinale:

FC Erding II - TuS Oberding 6:0

Chris Hertel - Christian Gerbl 4:3

Matthias Bartke - Florian Gerbl 2:1

Gilching-Argelsried - Eichenried 6:0

Anton Michl - Tobias Dobry 5:0

Eric Buckl - Nico Gruber 4:1

SpVgg Altenerdin-g - FC Moosburg 6:3

Ajdin Nienhaus - Christian Lüttig 2:1

Marvin Pham - Denis Baierlacher 2:3
Ajdin Nienhaus - Denis Baierlacher 4:1

SC Kirchasch - SG Pfaffenwinkel 6:3

Richard Hehenberger - Tobias Trainer 2:1

Markus Zollner - Simon Trainer 2:3

Richard Hehenberger - Simon Trainer 5:1

SV Bad Tölz - SV Hörlkofen 4:1

Niklas Kottmair - Luca Faltermaier 3:3

Jonas Fottner - Felix Karpfinger 5:1

SpVgg Langenpreising - FC Erding 4:1

Maxi Hösl - Luke Feuser 2:2

Sebastian Michel - Bene Schießl 7:4

Speichersee - Egling-Deining 6:0

Tom Simml - Maximilian Bacher 5:2

Fabian Wojciechowski - Markus Schmotz 8:0

Türkgücü Erding - Aspis Taufkirchen 3:6

Kubi Doganer - Emre Pehlivan 2:3

Emir Demircan - Savvas Georgiadis 3:2

Emir Demircan - Emre Pehlivan 1:3

Das Viertelfinale

FC Erding II - TSV Gilching-Argelsried

SpVgg Altenerding - SC Kirchasch

SV Bad Tölz - SpVgg Langenpreising

JFG Speichersee - Aspis Taufkirchen

Die MA Club Championship ist eine Offene Erdinger Fußballkreismeisterschaft, die der MA Gold Cup und der Erdinger/Dorfener Anzeiger auf der Konsole ausspielen lässt. Gespielt wird EA SPORTS FIFA 21 auf der PS 4.

 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare