+
Vergab kurz vor Schluss die Riesenchance auf den Sieg per Strafstoß: Schwaig-Verteidiger Johannes Empl

Der Vorsprung auf Rang zwei schmilzt

Johannes Empl scheitert kurz vor Schluss vom Punkt - SF Schwaig unterliegt SV Manching

  • schließen

Mit einer 0:1 (0:0)-Niederlage im Gepäck ist der FC Schwaig von seinem Gastspiel beim SV Manching zurückgekehrt.

Eine Niederlage, die alles in allem in Ordnung geht, da der Gastgeber mehr Torchancen hatte, die aber trotzdem zu vermeiden gewesen wäre.

Schwaig trat, wie in den letzten Partien auch, stark ersatzgeschwächt an. Für den am Fuß verletzten Vincent Sommer lief dieses Mal Markus Kratzer auf, der aber eigentlich wegen einer Leistenverletzung pausieren hätte müssen. So verwunderte es auch nicht, dass Gastgeber Manching zunächst besser ins Spiel fand. In der 12. Minute kam Kapitän Marco Witasek, der in elf Spielen bereits elfmal getroffen hatte, am Strafraum an den Ball, doch Florian Preußer im Schwaiger Tor drehte den Ball gekonnt um den Pfosten. Nur wenige Minuten später rutschte Tobi Jell bei einem Klärungsversuch weg, Sezer Gürel drang über die rechte Seite in den Strafraum ein, konnte aber aus dieser Möglichkeit nichts Verwertbares machen. Genauso ging es seinen Mitspielern, die zwei weitere gute Gelegenheiten liegen ließen. Schwaig blieb in der ersten Hälfte blass und kam nur zu ein, zwei kleineren Torchancen.

Das sollte sich in der zweiten Hälfte ändern. Nur eine Minute nach dem Seitenwechsel schickte Maxi Hellinger Spielertrainer Ben Held auf die Reise, der alleine vor Torhüter Thomas Obermeier war, aber zu lang zögerte und wegen des zu spitzen Winkels am Tor vorbeischoss. Jetzt war es ein offenes Match, und beide Teams kamen zu Möglichkeiten. In der 67. Minute hatten die Gäste Pech, als Hannes Empl einen Freistoß aus 18 Metern wunderschön um die Mauer zirkelte, aber nur den Pfosten traf.

Wilde Schlussphase

Es sah so aus, als ob es beim torlosen Remis bleiben würde, doch in den letzten Minuten sollte noch einiges passieren. Zunächst fing in der 81. Minute Manching einen Ball im Mittelfeld ab, konterte schnell, und Nils Wölken konnte seinen Gegenspieler nur noch regelwidrig im Strafraum stoppen. Christopher Haas verwandelte den fälligen Elfmeter souverän zum 1:0. Schwaig warf noch einmal alles nach vorne und wäre in der 86. Minute fast noch zum Ausgleich gekommen. Held wurde im Strafraum gefoult, aber Empl scheiterte mit seinem Elfmeter am glänzend reagierenden Manchinger Torwart. Nur zwei Minuten später lenkte Keeper Obermeier einen Lupfer gerade noch über die Querlatte, und Raffi Ascher hatte Pech nach einer schönen Hellinger-Vorarbeit, dass sein Schuss knapp über das Gehäuse ging. So blieb es beim 1:0 für Manching.   

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DFB-Sonderehrung in der Allianz Arena mit Giovane Elber
Im Rahmen des 23. Spieltages beim Spiel des FC Bayern gegen den SC Paderborn fand in der Allianz Arena die DFB-Sonderehrung statt. Giovane Elber überreichte den …
DFB-Sonderehrung in der Allianz Arena mit Giovane Elber
FC Lengdorf 2: Fugmann hört am Ende dieser Saison auf
Der FC Lengdorf hat bekannt gegeben, dass Michael Fugmann am Ende dieser Saison das Traineramt der zweiten Mannschaft abgibt. Der Nachfolger steht bereits fest.
FC Lengdorf 2: Fugmann hört am Ende dieser Saison auf
MA Club Championship: Guttmann, Huber, Simmet und Gessler im Portrait
Die folgenden Kicker nehmen für ihre Vereine an der MA Club Championship teil. Der Erdinger Anzeiger stellt sie vor.
MA Club Championship: Guttmann, Huber, Simmet und Gessler im Portrait
TSV Dorfen: Christoph Deißenböck übernimmt zur neuen Saison
Der TSV Dorfen hat seinen Trainer für die neue Saison vorgestellt. Christoph Deißenböck aus Niederbayern wird den Bezirksligisten übernehmen.
TSV Dorfen: Christoph Deißenböck übernimmt zur neuen Saison

Kommentare