1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Erding

TSV Dorfen: Zu Gast beim Ex-Prügelknaben - „Auswärts müssen wir uns steigern“

Erstellt:

Kommentare

Viermal traf Michael Friemer (l.) im Hinspiel. ArchivFoto: prä
Viermal traf Michael Friemer (l.) im Hinspiel. ArchivFoto: prä © Weingartner

Nach der 2:3-Niederlage in Waldperlach spielt der TSV Dorfen erneut auswärts. Heute um 20 Uhr geht es in der Bezirksliga gegen den abstiegsbedrohten SC Baldham.

Dorfen – Trotz der klaren Tabellensituation erwartet Dorfens Trainer Christoph Deißenböck keinesfalls ein leichtes Spiel. „Baldham wird eine harte Nuss. Sie haben sich gefestigt und spielen ganz ordentlich.

Das wird auf jeden Fall eine ganz andere Geschichte als das 7:1 in der Hinrunde.“ Damals hatte der TSV die Gäste an die Wand gespielt.

Deißenböck zieht zur Saisonhalbzeit eine erste Bilanz: „Grundsätzlich sind wir zufrieden mit der Hinrunde. Wir haben ein paar Baustellen ausgemacht und hatten mehrmals die Möglichkeit, auf Platz zwei zu springen. Dass wir das nicht geschafft haben, hat uns schon ein wenig genervt. Aber man muss immer bedenken, wo wir herkommen.“

TSV Dorfen ist zuhause eine Macht

Die erwähnten Baustellen will Deißenböck nicht ausleuchten, aber ein Problem spricht er trotzdem an: „Auswärts müssen wir uns steigern und mehr Punkte holen. Da haben wir oft knapp verloren. Wenn wir in solchen Spielen hin und wieder mit einem Punkt nach Hause fahren, wäre der zweite Platz greifbar.“ Stolz ist Dorfens Trainer auf die eigene Heimstärke. „Unsere Heimbilanz ist gigantisch, und genau das wollten wir auch so. Das Ziel ist es, die vielen Zuschauer mitzureißen und ihnen was zu bieten. In der Rückrunde haben wir noch mehr Heimspiele, vielleicht ist da noch mehr möglich“, lacht Deißenböck.

Der Kader ist fast komplett. Sebastian Hänle ist beruflich verhindert, Nikolas Drimmels Einsatz aufgrund einer Muskelverletzung fraglich. (asc)

Der TSV-Kader

Wolf (Schöberl), Bauer, Gritto, Hartl, Hellfeuer, Hönninger, Feckl, Heilmeier, Zander, Rachl, Linner, Mutlu, Zoller, Thalmeier, Zöller, Friemer

Auch interessant

Kommentare