Wieder fit: Dorfens Toptorjäger Gerhard Thalmaier.
+
Wieder fit: Dorfens Toptorjäger Gerhard Thalmaier.

Wetzel gibt sich siegessicher

TSV Dorfen will drei Punkte gegen Buchbachs Zweite

  • vonMayls Majurani
    schließen

Dorfens Coach Christoph Deißenböck ist bisher sieglos. Am Sonntag ab 14.30 Uhr wird sich das aber ändern, ist sich Sportlicher Leiter Markus Wenzel sicher.

Dorfen – Im letzten Bezirksligaspiel des Jahres empfängt der TSV Dorfen den achtplatzierten TSV Buchbach II. Die Partie beginnt am Sonntag um 14.30 Uhr. Dann geht es für Dorfens Trainer Christoph Deißenböck um die ersten drei Punkte seiner Amtszeit. Noch ist der 39-Jährige mit einem Remis und zwei Niederlagen sieglos.

„Nicht ganz“, korrigiert Sportlicher Leiter Markus Wenzel schmunzelnd, „ein paar Testspiele hat er schon gewonnen“. Und optimistisch ist er auch: „Am Sonntag holt er seinen ersten Dreier, da bin ich überzeugt davon.“ Das Unentschieden gegen Reichertsheim in der vergangenen Woche habe dem Team gutgetan. Davor verlor Dorfen gegen Waldkraiburg und Haidhausen.

„So schlecht waren unsere Leistungen gar nicht. Wir müssen einfach nur ein bisschen zielstrebiger werden, dann wird das klappen.“ Auch weil Torjäger Gerhard Thalmaier (neun Tore) nach Oberschenkelproblemen in der vergangenen Woche wieder fit und einsatzbereit ist.

„Außerdem zeigt Michael Friemer seit zwei Wochen, dass er wieder topfit ist, und der Mannschaft und dem Trainer helfen kann“, so Wenzel. Seine lange Verletzungspause (Kreuzbandriss) beendete der 23-Jährige souverän mit drei Toren in drei Spielen. „Das ist natürlich supergeil für ihn, und das freut mich total. Die Statistik darf auch gerne so weiter gehen“, sagt Wetzel. Jetzt müssten eben nur noch die Ergebnisse passen.

Unklar ist, ob Verteidiger Hannes Hellfeuer und Stürmer Marco Zöller am Sonntag spielen können. „Dafür ist Neuzugang Manuel Zander wieder dabei“, berichtet der Sportliche Leiter.

Die Stimmung in der Mannschaft sei sehr gut. „Wir haben sehr gut trainiert“, sagt Wetzel und wiederholt immer wieder: „Am Sonntag werden wir gewinnen.“ Zwar sei eine gewisse Anspannung da, „wir sind schließlich auf einem Relegationsplatz“. Doch eine Nervosität sei das auf keinen Fall. „Wir sind optimistisch, wir haben noch alles in eigener Hand. Jetzt wollen wir einen Heimsieg im letzten Punktspiel der Saison einfahren.“ Ab nächster Woche darf der TSV dann im Ligapokal ran. Tipp: 3:2 für Dorfen

Mayls Majurani

TSV-Kader:

Gunderlach (Schöberl), Mutlu, Bauer, Hartl, Hellfeuer (?) Heilmeier, F. Zöller, Kufner, Hönninger, M. Zöller (?), Thalmaier, Mittermaier, Haenle, Friemer, Zander, Haberl, Gritto, Lamprecht, Jodl

Auch interessant

Kommentare