+
Duell: Thomas Hamburger attackiert Marko Batljan.

Fußball Bezirksliga Ost

BSG bleibt im Tabellenkeller stecken

  • VonMichael Buchholz
    schließen

In Buchbach sind die Taufkirchener Fußballer viel zu spät aufgewacht.

TaufkirchenEine 1:3-Derbyniederlage kassierte die BSG Taufkirchen am Freitagabend in der Fußball-Bezirksliga Ost beim TSV Buchbach 2. Der Gastgeber hat sich damit für die 0:4-Hinspielschlappe revanchiert.

„In der ersten Halbzeit haben wir es recht ordentlich gemacht, dann nehmen wir uns in der Pause viel vor und verschlafen aber 25 Minuten total. Da muss sich der eine oder andere schon fragen, ob er in dieser Liga spielen will“, ging BSG-Spielertrainer Thomas Götzberger mit seiner Truppe hart ins Gericht. „Es ist Wahnsinn, wie viele Gegentore wir in dieser Saison kurz vor und unmittelbar nach der Pause schon bekommen haben.“

Bereits in der 2. Minute hätte Taufkirchen in Front gehen können, doch nach einer Ecke traf Tobias Schediwy nur die Querlatte (2.), danach sahen die 170 Zuschauer ein flottes Bezirksligaspiel mit zahlreichen Möglichkeiten auf beiden Seiten.

Bereits vier Minuten nach Wiederbeginn führte eine schöne Kombination durch Ali Bircan auf Denis Rexhepi zum Buchbacher Führungstreffer durch Niko Davydov, der aus kurzer Distanz den Ball über die Linie drückte. Sein erster Bezirksligatreffer gab dem Perspektivspieler sichtlich Selbstvertrauen. In der 53. Minute spielte der 20-Jährige einen tollen Pass ins Zentrum auf Bircan, die Gäste konnten sich nur mit einem Foul behelfen. Bircan verwandelte den Strafstoß – sein achter Saisontreffer.

Taufkirchen war in der Folge ohne rechten Plan und zunächst auch ohne Möglichkeiten auf den Anschlusstreffer. Auf der Gegenseite nutzten die Hausherren gleich ihre nächste Chance zum dritten Treffer. Bircan steckte auf Davydov durch, der im ersten Anlauf noch an Keeper Dominik Schlerf scheiterte, den Abpraller aber per Kopf verwandelte (64.).

Nach der klaren Führung für die Hausherren wachte Taufkirchen wieder auf, und Götzberger selbst erzielte den Anschlusstreffer, als er in eine Flanke von Schediwy spritzte und vor Buchbachs Keeper Manuel Glasl den Anschlusstreffer erzielte (73.). „Da haben wir auf einmal wieder angefangen Fußball zu spielen“, so Götzberger, während Buchbachs Spielertrainer Manuel kritisierte: „Eigentlich wollten wir den Direktvergleich mit weiteren Treffer für uns entscheiden, aber da hat bei uns nichts mehr geklappt. Ärgerlich, aber Hauptsache gewonnen.“

Auch interessant

Kommentare